Fidor Bank Geschäftskonto – für Selbstständige, Freiberufler, Händler und Unternehmen

2 1.693
Fidor Geschäftskonto Erfahrungen / Test 2019
77%
Gut!

Kurzfazit: Das kostenlose Fidor Geschäftskonto ist die perfekte Lösung für junge, internetaffine Unternehmer, die viele Überweisungen tätigen und Banking aktiv mitgestalten wollen.

  • Kontoeröffnung
  • Konditionen
  • Service

Fidor Bank StartseiteViele junge Unternehmer und Freiberufler schwören mittlerweile auf das blitzschnell eröffnete Fidor Bank Geschäftskonto.

Das Fidor Geschäftskonto erlaubt kostenfreie Transaktionen wie In- und Auslandsüberweisungen sowie die Einrichtung von Daueraufträgen in Echtzeit. Unter gewissen Voraussetzungen ist sogar ein Dispokredit möglich.

Das Angebot der Bank richtet sich dabei nicht nur an Unternehmen sämtlicher Gesellschaftsformen, sondern auch Freiberufler und Selbstständige ohne Eintrag im Handelsregister können das kostenlose Geschäftskonto nutzen.

Das Fidor Bank Geschäftskonto im Überblick

Die 2009 gegründete Fidor Bank wurde schon mehrfach als innovativste Bank Deutschlands ausgezeichnet.

Die Direktbank fällt mit einem modernen Marketing in den sozialen Netzwerken auf, das sich besonders an die Generation der „Millennials“ richtet. Denn diese zwischen 1981 und 2000 geborene Kundengruppe benötigt aufgrund ihres digitalen Lebensstils neue und innovative Finanzkonzepte, die so von den stationären Banken nicht geboten werden.

Wichtige Eigenschaften und Besonderheiten:

  • Keine Kontoführungsgebühren: Das Geschäftsgirokonto ist komplett kostenlos. Es entstehen weder Kontoführungsgebühren noch werden Überweisungen berechnet.
  • Digitales Firmenkonto: Das Banking für Geschäftskunden läuft komplett online ab – von der Eröffnung bis hin zu allen Transaktionen.
  • Speed Dispo: Im Gegensatz zu anderen Online Konten ist es bei dem Business Konto möglich, einen Dispokredit zu beantragen, wenn die Liquidität einmal in Gefahr sein sollte.
  • Fidor Business Debit Mastercard®: Für das Konto kann optional eine Depit Mastercard bestellt werden. Zahlst du damit, wird der Betrag direkt von deinem Geschäftskonto abgebucht.

Für wen ist das Fidor Geschäftskonto geeignet?

Das Angebot der Fidor Bank richtet sich an Unternehmer, Selbstständige und Freelancer, die eine große Affinität zum Web 2.0 haben. Das sind neben Start Ups, E-Commerce und Online-Unternehmen auch alle kleinen und mittelgroßen Firmen, die ihre Bankgeschäfte gerne komplett digital abwickeln.

Zugelassen sind alle Unternehmensformen wie

  • UG – Unternehmergesellschaft
  • GmbH – Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • AG – Aktiengesellschaft
  • GbR – Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  • OHG – Offene Handelsgesellschaft
  • PartG – Partnerschaftsgesellschaft
  • KG – Kapitalgesellschaft
  • e.K – Eingetragener Kaufmann
  • e.G – Eingetragene Genossenschaft
  • Auch Vereine können ein Fidor Geschäftskonto eröffnen.
  • Freiberufler, Gewerbetreibende und Selbstständige, die keinen Eintrag im Handelsregister vorweisen können, dürfen ihr Geschäftskonto bei der Bank ebenso eröffnen wie Freelancer.
  • Das Angebot der Fidor Bank richtet sich ausdrücklich auch an Gründer, die noch auf ihren Eintrag ins Handelsregister warten.

Konditionen: Kosten & Gebühren

Konditionsübersicht

(Stand August 2019)

Fidor Bank LogoFidor Smart Geschäftskonto
Grundpreis pro Monat0,00 € (ohne Bedingungen)
Geeignet fürFür alle Unternehmensformen
Beleglose Buchungen0,00 €
Beleghafte Buchungen-
Fidor Business Debit Mastercard® pro Jahr24,95 €
Guthabenzins0,00% p.a. bis 100.000,00 € Guthaben
Negatinzins-0,40% p.a. ab 100.000,01 € Guthaben
Dispozins12.50% p.a., max. 3.000 €
Ausstellung von Zweitschriften3,00 €
Nachforschungsauftrag15,00 €
Ersatzkarte15,00 €
Ersatz-PIN8,50 €
SMS-Benachrichtigungen bei Transaktion0,10 € pro SMS
Bestätigung Stammkapital10,00 €
Lastschrift (Firmenmandat)10,00 €
Mehr Informationen

1. Kontoführungsgebühren

Das Fidor Geschäftskonto ist grundsätzlich kostenlos. Das bedeutet, du zahlst weder etwas für die Eröffnung des Firmenkontos noch Kontoführungsgebühren.

Im Gegensatz zu anderen Online Geschäftskontenmodellen wie bei Penta gibt es nur eine Variante des Business Kontos.

2. Girocard & Kreditkarten

Fidor Business Debit Mastercard
Fidor Business Debit Mastercard gibt es für 24,95 € pro Jahr (Bild: Fidor Bank)

Diese Bank bietet kein klassisches Geschäftsgirokonto an. Kunden erhalten keine EC-Karte, sondern eine sogenannte Corporate Prepaid MasterCard. Das bedeutet, mit dieser Karte kann nur gezahlt werden, wenn auf ihr Guthaben vorhanden ist. Die Jahresgebühr für diese Karte beträgt 8,95 Euro. Wird im Ausland in einer Fremdwährung bezahlt, berechnet die Bank eine Transaktionsgebür von 0,49 Euro.

Daneben haben Kunden die Möglichkeit, eine Business Debit MasterCard für eine Jahresgebühr von 24,95 Euro zu erhalten, die einer klassischen Kreditkarte entspricht.

3. Überweisungen

In unserem Geschäftskonto Vergleich fällt bei der Bank positiv auf, dass sämtliche Überweisungen innerhalb des SEPA-Raumes kostenlos sind. Das bezieht sich nicht nur auf Mitgliedsstaaten der EU, sondern auch des EWR-Raumes.

Überweisungen, die zwischen 7.30 und 17.30 Uhr eingehen, werden noch am selben Tag auf dem Fidor Konto oder auf anderen deutschen Konten gutgeschrieben. Bei Überweisungen ins europäische Ausland muss die Transaktion bis spätestens 12 Uhr getätigt werden, um noch am selben Bankarbeitstag ausgeführt zu werden.

Eine Lastschrift, die durch den Kunden veranlasst wird, etwa bei Widerspruch, ist kostenfrei. Das gilt auch für Rücklastschriften mangels Deckung. Das Interbankenentgelt berechnet der Anbieter mit 3,00 Euro je Rücklastschrift.

4. Bargeld abheben

Die Bank unterhält keine eigenen Geldautomaten. Für Abhebungen an Automaten in Deutschland und in der Eurozone werden pauschal 3,00 Euro berechnet. Fremdgebühren anderer Banken können hinzukommen.

Das Maximum, das du pro Tag abheben darfst, beträgt 2.000 Euro – natürlich nur, wenn dein Konto genug Guthaben aufweist.

Schalterabhebungen bei anderen Banken sind nicht möglich.

Um die Kosten transparent zu halten, solltest du darauf achten, dass Geldautomaten über das MasterCard-Zeichen verfügen.

5. Bargeld einzahlen

Aufgrund nicht vorhandener Filialen ist es nicht möglich, Bargeldeinzahlungen direkt bei der Bank zu tätigen. Daher ist dieses Geschäftskonto nicht für Unternehmer geeignet, die im großen Stil regelmäßige Einzahlungen vornehmen.

Die Erfahrungen haben jedoch gezeigt, dass Kunden eine Möglichkeit wünschen, zumindest gelegentlich Bareinzahlungen vorzunehmen. Gelöst wird das durch giropay. Dadurch haben Kunden die Möglichkeit, zumindest bei teilnehmenden Supermärkten und anderen Geschäften Geld einzuzahlen, das dann in Echtzeit dem Konto gutgeschrieben wird. Allerdings veranschlagt die Bank für diesen Service 1 % der eingezahlten Summe als Gebühr.

Diese Praxis ist für Unternehmen wenig interessant, wenn du jedoch als Verein dort ein Geschäftskonto hast, kannst du so bequem kleinere Mitgliedsbeiträge, die du in bar erhalten hast, einzahlen. Wenn du das nicht möchtest, kannst du ganz einfach von einem deiner anderen Konten Geld auf deinen Account kostenfrei transferieren.

Die Einlösung und Ausstellung von Schecks wird nicht angeboten.

6. Dispokredit & Kontoüberziehung

Geht es um Dispokredit bei Online Geschäftskonten, wartet die Fidor Bank in unserem Test mit einem interessanten Feature auf. Denn es ist tatsächlich möglich, unter bestimmten Voraussetzungen für das Guthabenkonto einen Dispokredit zu erhalten. Fidor nennt das Speed Dispo.

Damit dir die Bank diesen Dispo, der in der Regel 1.000 Euro beträgt, gewährt, musst du allerdings ein paar Voraussetzungen erfüllen:

  • Dein Konto besteht seit mindestens 6 Monaten
  • Du bist seit mindestens 2 Jahren freiberuflich oder Unternehmer
  • Du kannst für die letzten 6 Monate monatlich mindestens 1.500 Euro Umsätze auf deinem Konto nachweisen
  • Dein Firmensitz befindet sich in Deutschland

Erfüllst du diese Voraussetzungen, schaltet die Bank deinen Dispo binnen von einer Minute frei. Du kannst diesen Überziehungskredit flexibel tilgen, der Jahressollzins beträgt 12,50 %.

7. Mehrere Logins & MasterCards

Weitere MasterCards sieht das Konzept der Bank nicht vor. Auch ein zweiter Zugang zum Bankingportal ist nicht möglich.

Besondere Funktionen & Features

  • Smart Banking App: Kunden können ihr Banking ganz bequem per App erledigen.
  • User Community: Da die Hotline bei Fidor nur werktags zu den Kernzeiten besetzt ist, kann es hilfreich sein, sich bei Fragen an die Usercommunity zu wenden. Der Anbiter unterhält hierzu ein eigenes Portal, das sehr aktiv ist.
  • Dauerauftrag: Für wiederkehrende Zahlungen kann für das Businesskonto unkompliziert ein Dauerauftrag eingerichtet werden.

Kontoeröffnung

Fidor Geschäftskonto Kontoeröffnung
Fidor Geschäftskonto Kontoeröffnung (Bild: Fidor Bank)

Unternehmen mit und ohne Handelsregistereintrag, Firmen in Gründung und Limiteds mit deutscher Niederlassung und deutschem Handelsregistereintrag sowie Vereine mit deutscher Vereinsregistereintragung können bei Fidor ein Geschäftskonto eröffnen.

Das Angebot richtet sich ebenfalls an Selbstständige, Freelancer und Kleinunternehmer.

Wie läuft das Antragsverfahren ab?

  1. Du füllst auf der Homepage der Fidor Bank das Antragsformular aus und gibst deine Daten sowie die deines Unternehmens ein.
  2. Anschließend musst du zur Legitimation ein Videoidentverfahren durchlaufen. Ein Servicemitarbeiter wird dich via eine App kontaktieren, du musst deinen Personalausweis oder Reisepass bereithalten.
  3. Die Fidor Bank verlangt zudem, dass du die für deine Geschäftsform relevanten Unterlagen hochlädst. Welche das genau sind, wird dir je nach Unternehmensform mitgeteilt.
  4. Sind alle Unterlagen vollständig, ist dein Konto recht schnell freigeschaltet.

Beachte, dass du als Gründer eine Gebühr von 10 Euro zahlen musst, um das Dokument für die Einzahlung deiner Einlage zu erhalten.

Alternativen

Das Fidor Konto ist ideal für dich, wenn du viele Überweisungen tätigen musst.

Benötigst du jedoch weitere Zugänge oder Prepaid MasterCards, ist Penta ein Anbieter, der eher für dich geeignet ist.

Zahlst du regelmäßig Bargeld ein und musst am Automaten Abhebungen tätigen, ist eine Filialbank, wie Postbank oder Commerzbank für dich die bessere Wahl.

Holvi, Kontist und N26 sind Fintech-Unternehmen, die ein ähnlich interessantes Konzept anbieten.

Zusammenfassung

Die Fidor Bank ist die Bank deiner Wahl für dein Geschäftskonto, wenn du hauptsächlich digital unterwegs bist und ein kostenloses Businesskonto suchst.

Wenn du es liebst, in den sozialen Netzwerken aktiv zu sein, dann findest du mit Fidor eine „Bank zum Mitmachen“. Denn viele Fragen werden direkt in der User-Community geklärt und nicht mit der Hotline.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Fidor Geschäftskonto

1. Wie sicher ist mein Geld bei der Fidor?

Die Fidor Bank arbeitet mit dem mobilen TAN-Verfahren, das dir vom normalen Onlinebanking bekannt sein dürfte. Da Fidor eine eigene Banklizenz hat, ist die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro gewährleistet. Im unserem Test fiel Fidor insgesamt durch Fairness und Seriosität auf.

2. Wie sieht es mit der SCHUFA-Auskunft bei der Fidor Bank aus?

Die Fidor Bank führt seit kurzen bei neuen Kontoanträgen eine Bonitätsabfrage durch. Somit handelt es sich bei dem Fidor Geschäftskonto nicht mehr um ein um ein Geschäftskonto ohne SCHUFA.

3. Bietet Fidor eine deutsche IBAN an?

Die Fidor Bank AG ist ein deutsches Unternehmen, weshalb Kunden eine deutsche IBAN erhalten.

4. Werden Datenschnittstellen angeboten?

Fidor bietet eine API Schnittstelle an, was dir hilft, deine Transaktionsprozesse zu automatisieren. Wenn du jedoch auf die Schnittstelle DATEV oder den Service HBCI Wert legst, hoffst du auf diese Möglichkeit vergeblich.

5. Gibt es ein Lastschriftverfahren für Kunden?

Wie aus dem Diskussionsstrang in der Usercommunity ersichtlich wird, wünschen sich die Kontoinhaber schon seit Jahren eine Möglichkeit, das Zahlungsverfahren per Lastschrift zu ermöglichen. Bislang hat sich diesbezüglich nichts getan.

6. Wie kann ich mein Fidor Konto kündigen?

Das Fidor Businesskonto kann jederzeit ohne Angaben von Gründen gekündigt werden. Allerdings bedarf die Kündigung der Schriftform per Brief oder Fax mit eigenhändiger Unterschrift. Die Bank akzeptiert auch Scans, die per E-Mail übersandt werden.

Kontakt zum Anbieter

Fidor Bank AG
Sandstr. 33
80335 München
Deutschland

E-Mail: info@fidor.de
Telefon: +49 (0) 89 189 085 233
Website: www.fidor.de
Bankleitzahl: 700 222 00
BIC: FDDODEMMXXX

2 Kommentare
  1. SBCO GmbH sagt

    Für DATEV gibt’s jetzt eine Lösung. Mit speetax kann man die Daten an einen DATEV-Steuerberater übergeben: http://www.sbco.cloud.

    Viel Spaß damit!

    1. Alessia sagt

      Vielen Dank für die Info!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.