Geschäftskonto ohne SCHUFA – Ein Firmenkonto trotz negativer SCHUFA eröffnen!

0

Ein Geschäftskonto ohne Schufa ist kein Mythos, sondern existiert tatsächlich, was praktisch ist, wenn du den Start in die Selbständigkeit planst. Trotz Schufa kannst du ein Geschäftskonto auch online eröffnen, wenn du wieder einen neuen Anlauf nach der Insolvenz mit einem Unternehmen wagen möchtest. Das gilt auch dann, wenn du gar keine negative Schufa-Einträge hast, sondern noch am Anfang stehst, wenig regelmäßige Zahlungseingänge auf dem Konto vorweisen kannst und die Bank sich durch ein volles Auftragsbuch nicht erweichen lässt.

Unser TippLeistungen & Besonderheiten
Kontist Logo
Kontist Geschäftskonto
+ geeignet für Selbstständige, Freelancer & Gewerbetreibende
+ Geschäftskonto mit deutscher IBAN
+ ab 0 € Grundgebühren (Kontist Free)
+ schnelle Kontoeröffnung
+ ohne SCHUFA-Abfrage & -Eintrag
+ kostenlose VISA-Karte
+ beleglose Buchungen unbegrenzt gratis
+ Dispokredit ist möglich (11 %, 500 € - 5.000 €)
+ professioneller Steuerservice (optional)
» Mehr Infos zum Kontist Geschäftskonto unter www.kontist.com/de

Geschäftskonto ohne SCHUFA: 15 schufafreie Firmenkonten im Überblick (10/2020)

Ein digitales Geschäftskonto trotz negativer Schufa wird oft von Online-Banken und Fintechs kostenlos angeboten. Doch kostenlos bedeutet nicht umsonst und manchmal ist es günstiger, doch ein Kontomodell mit Kontoführungsgebühren auszuwählen. Damit du bei deinem Geschäftskonto trotz Schufa die beste Wahl triffst, informieren wir dich über Anbieter, Kosten und Dinge, die du beachten musst.

Nr.Bank / AnbieterGeeignet fürGrundpreis
pro Monat
Buchungen
beleglos / beleghaft
Girocard
Kredit-
karte
BesonderheitenMehr Infos
1.Kontist LogoKontist Free
Empfehlung für Freiberufler, Selbstständige und Kleinunternehmer
Freiberufler, Selbstständige, Gewerbetreibende, Kleinunternehmer, KEINE Unternehmen0,00 €0,00 €
keineVISA Logo
1x 0,00 € virtuelle Karte, 29 € physische Karte
Geld abheben: 2 € pro Abhebung an Visa Automaten in Euro; in Fremdwährung 1,7 % des Betrages
Dispozins: –
Filialen: nein
2.Penta LogoPenta Advanced
Empfehlung für Gewerbe, Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen
für alle9,00 €
(2 Monate kostenlos testen)
100x ausgehende SEPA-Transaktionen pro Monat frei, jede weitere 0,20 €, eingehende Transaktionen sind kostenloskeineVISA Logo
2x 0,00 €
Geld abheben: 2x gratis Bargeld abheben an Visa Automaten weltweit, dann jeweils 2,50 €
Dispozins: –
Filialen: nein
3.VIABUY Logo
VIABUY
Prepaid Mastercard
für alle0,00 € mtl.,
69,90 € einmalig
0,00 €
keineMastercard Logo
19,90 €
Geld abheben: 5 € pro Abhebung
Dispozins: –
Filialen: nein
4.Qonto Logo
Qonto Solo
Einzelunternehmer, Selbstständige, GmbH, UG, AG, GmbH & Co. KG, oHG, KG, KGaA uvm., KEINE Freiberufler9,00 €
(30 Tage kostenlos testen)
20x frei pro Monat, dann 0,50 € pro Buchung (SEPA)keineMastercard Logo
1x 0,00 €, jede weitere 5 € pro Monat
Geld abheben: 1 € pro Abhebung
Dispozins: –
Filialen: nein
5.Kontist Logo
Kontist Premium
Freiberufler, Selbstständige, Gewerbetreibende, Kleinunternehmer, KEINE Unternehmen9,00 €0,00 €
keineVISA Logo
1x 0,00 € (virtuelle & physische Karte)
Geld abheben: 2 € pro Abhebung an Visa Automaten in Euro; in Fremdwährung 1,7 % des Betrages
Dispozins: –
Filialen: nein
6.Global-Konto Logo
Global-Konto
Premium
Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer (ohne HR-Eintrag)0,00 € mtl.,
68,00 € im Jahr
Eingehende Überweisungen gratis, ausgehende Überweisung je 0,60 €
/ –
keineMastercard Logo
1x 0,00 €
Geld abheben: 5 € pro Abhebung, weltweit kein Auslandseinsatzentgelt
Dispozins: –
Filialen: nein
7.Global-Konto Logo
Global-Konto
Business
Unternehmen mit HR-Eintrag (auch Ltd.), in Gründung und e.V.0,00 € mtl.,
98,00 € im Jahr
Eingehende Überweisungen gratis, ausgehende Überweisung je 0,60 €
/ –
keineMastercard Logo
1x 0,00 €
Geld abheben: 5 € pro Abhebung, weltweit kein Auslandseinsatzentgelt
Dispozins: –
Filialen: nein
8.Onlinekonto.de Logo
Onlinekonto.de Gewerbliches Konto
Freiberufler und Einzelunternehmer ohne HR-Eintrag9,90 € mtl.,
39,00 € einmalig
5x eingende Überweisungen pro Monat frei, alle weitere Buchungen 0,50 € /
keineMastercard Logo
1x 0,00 €
Geld abheben: 1x Geld abheben pro Monat weltweit, dann 5,95 € pro Abhebung, 2 % Auslandseinsatzentgelt
Dispozins: –
Filialen: nein
9.Onlinekonto.de Logo
Onlinekonto.de Firmenkonto
Unternehmen mit HR-Eintrag oder in Gründung sowie e.V. oder GbRs9,90 € mtl.,
99,00 € einmalig
5x eingende Überweisungen pro Monat frei, alle weitere Buchungen 0,50 € /
keineMastercard Logo
1x 0,00 €
Geld abheben: 1x Geld abheben pro Monat weltweit, dann 5,95 € pro Abhebung, 2 % Auslandseinsatzentgelt
Dispozins: –
Filialen: nein
10.bunq Logo
bunq Business
Empfehlung für Unternehmer denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt
Einzelunternehmer, Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende, Kleinunternehmer, e.K., UG, GbR, GmbH9,99 €0,10 € /
auf Anfrage
1x 0,00 €Mastercard Logo
bis zu 3x 0,00 € + 5x Online-Karten
Geld abheben: 10x frei pro Monat an Mastercard Automaten weltweit, dann 0,99 € pro Abhebung
Dispozins: –
Filialen: nein
11.Kontist Logo
Kontist Duo
(mit lexoffice-Integration)
Freiberufler, Selbstständige, Gewerbetreibende, Kleinunternehmer, KEINE Unternehmen12,00 €
(statt 16,90 €)
0,00 €
keineVISA Logo
1x 0,00 € (virtuelle & physische Karte)
Geld abheben: 2 € pro Abhebung an Visa Automaten in Euro; in Fremdwährung 1,7 % des Betrages
Dispozins: –
Filialen: nein
12.Penta Logo
Penta Premium
für alle19,00 €
(2 Monate kostenlos testen)
300x ausgehende SEPA-Transaktionen pro Monat frei, jede weitere 0,20 €, eingehende Transaktionen sind kostenloskeineVISA Logo
5x 0,00 €
Geld abheben: 3x gratis Bargeld abheben an Visa Automaten weltweit, dann jeweils 2,50 €
Dispozins: –
Filialen: nein
13.bunq Logo
bunq Business SuperGreen
Einzelunternehmer, Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende, Kleinunternehmer, e.K., UG, GbR, GmbH19,99 €0,10 € /
auf Anfrage
1x 0,00 €Mastercard Logo
bis zu 3x 0,00 € + 1x Metal Card + 5x Online-Karten
Geld abheben: 10x frei pro Monat an Mastercard Automaten weltweit, dann 0,99 € pro Abhebung
Dispozins: –
Filialen: nein
14.Qonto Logo
Qonto Standard
Einzelunternehmer, Selbstständige, GmbH, UG, AG, GmbH & Co. KG, oHG, KG, KGaA uvm., KEINE Freiberufler29,00 €
(30 Tage kostenlos testen)
100x frei pro Monat, dann 0,40 € pro Buchung (SEPA)keineMastercard Logo
2x 0,00 €, jede weitere 5 € pro Monat
Geld abheben: 1 € pro Abhebung
Dispozins: –
Filialen: nein
15.Qonto Logo
Qonto Premium
Einzelunternehmer, Selbstständige, GmbH, UG, AG, GmbH & Co. KG, oHG, KG, KGaA uvm., KEINE Freiberufler99,00 €
(30 Tage kostenlos testen)
500x frei pro Monat, dann 0,25 € pro Buchung (SEPA)keineMastercard Logo
5x 0,00 €, jede weitere 5 € pro Monat
Geld abheben: 1 € pro Abhebung
Dispozins: –
Filialen: nein

Hinweis nach § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Bitte beachten Sie, dass dieser Vergleich keinen kompletten Marktüberblick darstellt.

Was ist ein Geschäftskonto ohne SCHUFA?

Bei einem Geschäftskonto trotz Schufa erfolgt die Eröffnung ohne Abfrage bei der Auskunftei. Das bedeutet, die Bank verzichtet darauf, bei der SCHUFA anzufragen, welche Infos dort über den Kontoinhaber vorliegen.

Das ist ein großer Vorteil, wenn du schwerwiegende negative Einträge bei der SCHUFA-Auskunftei hast. In so einem Fall kann es möglich sein, dass du kein Firmenkonto mit Schufa-Abfrage eröffnen kannst.

Gründe für die Ablehnung können sein:

  • Privatinsolvenz
  • Kontopfändung
  • Lohnpfändung
  • Überschuldung
  • Bei der SCHUFA-Auskunftei nicht bekannt

Letzterer Punkt ist vielen unbekannt. Wenn du frisch von der Schule kommst oder lange im Ausland gelebt hast, gibt es bei der Auskunftei keine Daten über dich. Das ist beinahe noch schlimmer als negative Einträge, weil du eine unbekannte Größe bist und die Bank nicht einschätzen kann, ob du ein Risikokunde bist oder nicht.

Wie kommt ein negativer SCHUFA-Eintrag zustande?

So viel vorab: Es dauert eine Zeit, bis ein negativer Schufa-Eintrag zustande kommt. Eine zu spät beglichene Rechnung oder eine Mahnung führen nicht dazu. Kommst du jedoch auch nach der zweiten Mahnung der Zahlungsaufforderung nicht nach, wird es kritisch. Dabei ist es nicht relevant, ob die Rechnung falsch war oder zu Unrecht gestellt wurde. Legst du nicht rechtzeitig Widerspruch ein, kann der Zahlungspartner ein Inkasso-Unternehmen beauftragen oder bei Gericht das Mahnverfahren einleiten.

Diese Kriterien müssen gegeben sein, damit ein negativer SCHUFA-Eintrag erfolgt:

  • Nach Fälligkeit der Forderung sind mindestens zwei Mahnungen in Schriftform bei dir eingegangen.
  • Zwischen den beiden Mahnungen liegt ein Abstand von vier Wochen.
  • In einem der Mahnungen ist der Negativeintrag bei der Schufa angekündigt.
  • Du hast der Forderung nicht widersprochen.
  • Du hast die Forderung weiterhin nicht beglichen.

Die unbezahlte Rechnung ist ein Klassiker, der zu einem Eintrag in der SCHUFA führt. Daneben kommt ein Negativeintrag auch auf folgenden Wegen zustande:

  • Du hast die Raten nicht bezahlt und die Bank hat den Kredit gekündigt.
  • Gegen dich wurde ein Inkassoverfahren eingeleitet.
  • Es erfolgt ein Eintrag in das öffentliche Schuldenregister (Schuldnerverzeichnis).
  • Du hast Privatinsolvenz angemeldet.

Geschäftskonto trotz SCHUFA vs Geschäftskonto mit SCHUFA: Wo liegt der Unterschied?

Seit 2016 hat zwar jeder das Recht auf ein Basiskonto, doch das betrifft nur Privatkonten. Auch trotz schlechter Schufa gibt es Banken und Fintechs, die ein Business Konto eröffnen. Dieses Konto unterscheidet sich nicht von regulären Geschäftskonten. Der Unterschied besteht darin, dass du mit schlechter Bonität keinen Dispokredit erhalten kannst. Das Konto funktioniert auf Guthabenbasis. Das gilt in der Regel auch für die Kreditkarte, die als Prepaid-Karte ausgegeben wird.

Worauf du achten musst: Auf dem Markt gibt es einige schwarze Schafe, die deine schwache Bonität ausnutzen möchten. Für die Kontoeröffnung werden horrende Preise verlangt, auch Buchungen gehen ins Geld. Achte daher immer auf eine faire und transparente Kostenstruktur – die ist auch bei negativer Schufa möglich!

Was sind die Vorteile und die Nachteile eines Firmenkontos ohne SCHUFA-Abfrage?

Der Name sagt es schon: Der größte Vorteil dieses Geschäftskonto ist der Wegfall der Schufa-Prüfung. Daneben haben wir noch weitere Vorteile, aber natürlich auch Nachteile des Firmenkontos ohne Bonitätscheck gefunden.

Vorteile:

Du trägst dich mit dem Gedanken, ein Business Konto ohne Schufa-Auskunft zu eröffnen? Dann sprechen diese Punkte dafür:

  • Keine Abfrage und kein Eintrag bei der SCHUFA
  • Sehr schnelle und unbürokratische Kontoeröffnung
  • Exakt auf die Bedürfnisse von Freiberuflern und Unternehmern zurechtgeschnitten
  • Häufig mit interessanten Features ausgestattet

Nachteile:

Natürlich ist das schufa-freie Bankkonto eine hervorragende Lösung bei schlechter Bonität. Trotzdem sollte den Nachteilen Aufmerksamkeit geschenkt werden:

  • Kontokorrentkredit oft nicht möglich, bei den meisten Banken auch nicht in Zukunft
  • Keine reguläre Kreditkarte, nur Prepaid-Modelle
  • Meist keine Ausgabe von Girokarten
  • Wird nur bei Direktbanken und Fintechs geführt
  • Keine Filialdienstleistungen, keine eigenen Geldautomaten, was den Bargeldbezug teuer machen kann
  • Je nach Anbieter nur sehr einfacher Kundenservice

Ein Geschäftskonto online eröffnen ohne SCHUFA: So geht’s!

Tatsächlich bietet dir das Internet eine Vielzahl an Möglichkeiten, auch ohne Schufa-Auskunft an dein geschäftliches Konto zu kommen. Bei den einzelnen Anbietern registrierst du dich online. Du gibst deine persönlichen Daten und einige Angaben zu deinem Unternehmen bzw. Geschäftstätigkeit ein. Anschließend erfolgt eine Video-Legitimation, für die du den Personalausweis oder den Reisepass mit Meldebestätigung brauchst. Du wirst Schritt für Schritt durch dieses Authentifizierungsverfahren geführt und am Ende wird man trotz negativer Schufa dein Konto für geschäftliche Zwecke eröffnen.

Danach wird man dich auffordern, Unterlagen zu deinem Unternehmen bzw. Tätigkeit hochzuladen. Die Konten werden meist auf Guthabenbasis geführt, weshalb die Bonität nicht von Interesse ist.

Was kostet ein schufafreies Geschäftskonto?

Ein schufafreies Businesskonto kann gratis sein, aber auch sehr teuer werden. Vor allem auf versteckte Gebühren ist zu achten. Sinnvoll ist es daher, auch hier mit einer Checkliste zu arbeiten und genau auf die verschiedenen Kostenpunkte zu achten.

Diese Kosten sind möglich:

Wir haben dir hier zusammengestellt, welche Kosten bei einem schufafreien Konto entstehen können:

  • Kontoführungsgebühren im Monat / Jahr
  • Kosten für beleglose und beleghafte Buchungen
  • Bargeldbezug
  • Bargeldeinzahlungen
  • Kartengebühren für Girocard und Kreditkarte
  • Auslandseinsatz von Karten
  • Aktivierungsgebühren für Konto oder Karten
  • Kosten für die Bereitstellung von Kontoauszügen

Welches Geschäftskonto trotz negativer SCHUFA eröffnen?

Wenn du auf der Suche nach einem Business Konto ohne Schufa bist, musst du nicht gleich auf das erste Angebot stürzen. Der Markt wandelt sich und immer mehr Direktbanken und Fintechs haben erkannt, dass ein schufafreies Bankkonto stark nachgefragt wird.

Das hat mitunter seinen Preis, denn einige Anbieter verlangen hohe Kontoführungsgebühren. Doch auch das Firmenkonto ohne Schufaprüfung und ohne Kontoführungsgebühren ist nicht bedingungslos kostenlos. Ein Blick ins Kleingedruckte lohnt hier, denn oft kommt es zu happigen Kontonebenkosten für Überweisungen oder Bargeldabhebungen.

Unser Tipp: Auf jeden Fall ist immer sinnvoll, wenn du vor der Kontoeröffnung deine Wünsche an dein neues Geschäftsgirokonto klar vor Augen hast und anhand dieser Kriterien auf die Suche gehst. Dabei hilft dir unsere Vergleichsübersicht, die geeignete Kontomodelle einander gegenüberstellt.

Geschäftskonto auf Guthabenbasis

Das Zahlungskontengesetz verpflichtet die Banken seit 2016 jedem Bürger ungeachtet seiner Bonität eine Kontoeröffnung zu ermöglichen. Das gilt jedoch nur für private, nicht für geschäftliche Konten. Die Lösung kann dann ein Geschäftskonto auf Guthabenbasis sein. Da bei diesen Modellen ein Kontokorrentkredit nicht vorgesehen ist, verzichten viele Banken auf eine Abfrage bei der Auskunftei.

Es ist allerdings grundsätzlich zu unterscheiden zwischen einem Business Konto auf Guthabenbasis, bei dem nach einiger Zeit ein Kontokorrentkredit eingerichtet werden kann und einem ausschließlich nach dem schraffieren Prinzip arbeitenden Geschäftskonto. Ist ein Überziehungskredit potenziell möglich, wird auch die Schufa-Abfrage durchgeführt. Wer Wert darauf legt, ein geschäftliches Guthabenkonto ohne Schufa zu führen, sollte daher auf das Kleingedruckte achten.

Worauf solltest du bei einem schufafreien Firmenkonto achten?

Ein Business-Girokonto, dass sich für alle Arten und Rechtsformen von Unternehmen gleichermaßen gut eignet, gibt es nicht. Vor der Kontoeröffnung ist es ratsam, einen sorgfältigen Vergleich der verschiedenen Kriterien durchzuführen, um den richtigen Anbieter mit dem passenden Konto zu finden.

1. Rechtsform

Wenn du ein schufafreies Business-Girokonto als Einzelperson (Selbständiger, Kleingewerbetreibender) eröffnen willst, hast du die freie Auswahl unter den Banken. Anders sieht das bei der Gründung einer GmbH, UG, GbR und anderen Gesellschaften aus. Bei manchen Direktbanken oder Fintechs können solche Gesellschaften kein Konto eröffnen, weder ohne Bonitätsabfrage noch mit.

2. Kosten

Damit sind die Kontoführungsgebühren gemeint. Nicht immer ist ein kostenloses Geschäftskonto ohne Bonitätsauskunft besser als eines, bei dem Gebühren anfallen. Zum Ausgleich für die Gebühren kann die Bank beispielsweise bestimmte Zusatzleistungen bieten, deren Wert den der Gebühren übersteigt.

3. Bargeld

In vielen Unternehmen, beispielsweise in der Gastronomie, dem Einzelhandel oder Personenbeförderung (Taxi) wird meist mit Bargeld bezahlt. Wenn das auch in deinem Unternehmen der Fall ist, solltest du dir ein Geschäftskonto suchen, bei dem du Bargeld kostenlos einzahlen kannst. Aus Sicherheitsgründen sollte die Einzahlung auch nach Feierabend oder am Wochenende möglich sein.

4. Fremdwährung

Wenn du beispielsweise planst, Waren aus Nicht-Euro Ländern einzuführen oder dorthin zu verkaufen, solltest du ein Businesskonto wählen, dass dir Transaktionen in Fremdwährung schnell und kostengünstig erlaubt, damit du deine Lieferanten bezahlen kannst oder das Geld der Käufer schnell auf dem Konto verbucht wird.

5. Finanzierung

Um das Wachstum deines Unternehmens zu gewährleisten, solltest du eine Bank für dein Firmenkonto wählen, bei der du leicht einen Kredit bekommst. Zur Überwindung kurzfristiger finanzieller Engpässe kann es sehr hilfreich sein, wenn das Konto über einen Dispositionskredit verfügt.

6. Zusatzleistungen

Wenn du gerade deine ersten Schritte in die Selbständigkeit machst, können Banken interessant sein, die ein Konto ohne Schufa-Auskunft, aber mit Zusatzleistungen anbieten. Das kann zum Beispiel eine Rechnungssoftware, Lösungen für die Buchhaltung oder ein Finanzplaner sein.

Direktbanken: Die Lösung bei Problemen mit der SCHUFA?

Wenn die Bonitätsauskunft negativ ist, kann das Probleme bei der Eröffnung eines Geschäftskontos geben. Generell nicht so dramatisch ist die Situation bei einer Firma als juristische Person, denn hier wird der Geschäftsführer nicht geprüft. Direktbanken punkten mit einer transparenten Kostenstruktur, den sie sich dank schlanker Personalpolitik leisten können. Dieser Vorteil wird an die Kunden weitergegeben.

Der Nachteil besteht darin, dass es in der Regel Probleme mit der Bargeldeinzahlung gibt. Die ist meist nur über den Umweg eines Zweitkontos möglich. Das macht das Online Geschäftskonto ohne Bonitätscheck für manche Unternehmen ungeeignet. Solange du jedoch keine Bareinzahlungen vornehmen musst, kann dieses Onlinekonto für dich die ideale Lösung sein.

Auch bei Sparkasse, Postbank oder Commerzbank ein schufafreies Businesskonto möglich?

Es gibt keine Pflicht für die Banken außer dem privaten Basiskonto ein Girokonto für geschäftliche Zwecke zu eröffnen. Die Schufa-Abfrage ist bei den Filialbanken Standard, deshalb wird man dich mit schlechter Bonität als Kunde ablehnen.

Wenn du weißt, dass es um deine Bonität schlecht bestellt ist, solltest du Zeit und Nerven sparen und unserer Meinung nach die Angebote der Fintechs und Neobanken unter die Lupe nehmen. Vor allem dann, wenn regelmäßige Bargeldeinzahlungen bei dir kein Thema sind.

Ein Insider-Tipp: Wenn alle Stricke reißen eröffnest du ein Basiskonto bei einer Filialbank. Das darf dir keine Bank verweigern. Dieses Jedermann-Konto entspricht einem regulären Girokonto, allerdings gibt es nur eine Bankkarte und keine Girocard (EC-Karte). Parallel dazu eröffnest du ein digitales Geschäftskonto ohne Bonitätsauskunft (z.B. bei Kontist oder Penta). Deine Bareinnahmen zahlst du bei der Filialbank ein. Anschließend transferierst du alles online auf dein Geschäftskonto.

Gibt es eine Empfehlung für ein Geschäftskonto mit negativen SCHUFA-Eintrag?

In der obigen Vergleichsübersicht sind alle Anbieter gelistet, die auf den Schufa-Check verzichten. Die Angebote wurden auf Herz und Nieren geprüft, weshalb grundsätzlich jedes dieser Onlinekonten und die anbietenden Fintechs empfehlenswert sind. Letztendlich kommt es darauf an, ob du Freelancer bist oder Unternehmer und außerdem auf deine Unternehmensform.

Kontist ist die Empfehlung für Freiberufler und Selbstständige

Kontist Logo

Kontist ist ein Berliner Fintech, das mit der solarisBank zusammenarbeitet und ein passgenau auf die Bedürfnisse von Freiberuflern und Solo-Selbstständigen abgestimmtes Geschäftskonto entwickelt hat.

Dieses mit einer App geführte Konto ist im Handumdrehen eröffnet, eine SCHUFA-Abfrage bzw. Meldung wird nicht durchgeführt. Du kannst zwischen drei Varianten wählen. Eine davon ist gratis, allerdings solltest du dich dann mit einer virtuellen Kreditkarte zufriedengeben.

Ein großes Plus bei Kontist ist die Anzahl der unlimitiert kostenlosen Überweisungen. In den kostenpflichtigen Modellen erhältst du eine Kreditkarte auf Guthabenbasis und kannst viele smarte Tools nutzen, die dir die Organisation von Steuern und Finanzen insgesamt erleichtern. Für Bargeldabhebungen zahlst du 2 Euro pro Transaktion, was ein fairer Preis ist.

Unser Tipp: Möchtest du Kontist testen, kannst du mit der Variante Kontist Free starten. Damit dir jedoch ein vollumfängliches Businesskonto ohne Schufa mit Finanzverwaltung und vielen Extras zur Verfügung steht, raten wir dir zum Tarif Kontist Premium.
Achtung: Bitte beachte, dass juristische Personen kein Firmenkonto bei Kontist eröffnen dürfen. Die Kontoeröffnung ist nur für natürliche Personen (Freiberufler, Selbstständige, Gewerbetreibende und Kleinunternehmer) möglich.

Penta ist die Empfehlung für Unternehmen

Penta LogoWenn es sich bei deinem Unternehmen um eine GmbH, eine UG, AG, GbR, OHG, KG oder PartG handelt, kannst du ohne Schufa-Meldung ein digitales Businesskonto bei Penta eröffnen. Die Kontoeröffnung ist blitzschnell passiert und du kannst dein Startkapital einzahlen. Du bekommst eine deutsche IBAN.

Wenn du dich gerade in Gründung befindest, hast du 90 Tage Zeit, alle Unterlagen wie die Handelsregisternummer hochzuladen.

Bei Penta Advanced sind 100 SEPA-Überweisungen pro Monat frei, danach werden dir 0,10 Euro pro Transaktion berechnet. Zu Penta gehört eine VISA auf Guthabenbasis, mit der du für 2 % des Betrages, aber mindestens 2 Euro weltweit abheben kannst.

Die 6 wichtigsten Anbieter für ein schufafreies Businesskonto

1) Kontist

Kontist LogoKontist ist ein Business-Konto, das sich speziell an Selbständige und Freiberufler richtet. Es fallen keine Kontoführungsgebühren an, auch beleglose Buchungen sind umsonst möglich. Zur Ausstattung gehört Buchungssoftware, die Einkommenssteuer und Umsatzsteuer berücksichtigt.

Vorteile:

  • Kostenlose Kontoführung, keine Gebühren bei der Eröffnung
  • Vollwertiges SEPA-Konto
  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Kostenlose beleglose Buchungen
  • Steuersoftware inklusive

Nachteile:

  • Nur für Einzelpersonen
  • Keine beleghaften Buchungen möglich
  • Keine Bargeldeinzahlungen möglich
  • Virtuelle Mastercard Debit nur bei Online-Banking verwendbar

Das Kontist Konto ist ein empfehlenswertes Angebot für Freiberufler und Selbstständige, die wenig Erfahrungen und Zeit haben, sich um finanzielle Dinge zu kümmern. Die integrierte Steuersoftware bucht die Beträge auf Unterkonten und bewahrt dich vor hohen Nachforderungen.

2) Penta

Penta LogoPenta ist erst seit 2016 auf dem Markt und hat noch keine eigene Banklizenz. Bankgeschäfte werden über die solarisBank abgewickelt. Das Geschäftskonto kann für alle möglichen Unternehmensformen in Deutschland eröffnet werden. Mindestens zwei VISA-Cards (Debit) gehören ebenfalls zum Angebot.

Vorteile:

  • Kein Mindestgeldeingang notwendig
  • Die ersten 100 beleglosen Buchungen sind gratis (z.B. bei Penta Advanced), danach nur 0,10 Euro pro Buchung
  • Mindestens zwei VISA-Kreditkarten sind inkl.
  • Mehrere Logins möglich

Nachteile:

  • Kostenlose Kontoführung nicht mehr möglich
  • Keine Girocard / EC-Karte
  • Keine beleghafte Buchungen möglich
  • Kein Einzahlen von Bargeld möglich
  • Kein Dispo möglich

Das Businesskonto von Penta ist eines der wenigen kostenlosen Angebote für UGs, GmbHs und Unternehmen anderer Rechtsformen. Auch Einzelpersonen können das Konto eröffnen. Es bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und hilft jungen Firmen, die Kosten für die Kontoführung und den Zahlungsverkehr im Griff zu behalten.

3) Qonto

Qonto LogoQonto ist ein Banking-Modell für Unternehmer, das ein französisches Fintech entwickelt hat. Daher gibt es auch eine französische IBAN. Qonto ist international aufgestellt und in vielen EU-Ländern vertreten.

Mehrere Zugänge und Kreditkarten ermöglichen es, dass auch Teammitglieder und Mitarbeiter dieses Business Konto nutzen. Dieses Businesskonto ist zu 100 % digital.

Vorteile:

  • Übersichtliche und faire Preisstruktur
  • Mehrere Logins und Kreditkarten
  • Kostenloser oder preiswerter Bargeldbezug
  • Verknüpfung mit Buchhaltungssoftware möglich

Nachteile:

  • Kein kostenloses Geschäftskonto ohne Schufa
  • Keine deutsche IBAN
  • Bargeldeinzahlung nicht möglich
  • Nicht für jede Branche

Qonto schließt eine Lücke für Unternehmer, die ein Firmen Girokonto ohne Schufa wünschen. Die Preisstruktur ist fair. Besonders gefällt uns die Möglichkeit, für jede Karte ein Limit einzurichten.

4) Onlinekonto.de

Onlinekonto.de LogoAnbieter des Onlinekonto.de ist das E-Geldinstitut PayCenter. Onlinekonto.de kann von Firmen aller Rechtsformen und Privatpersonen eröffnet werden. Es handelt sich um ein voll SEPA-fähiges Bankkonto, zu dem eine Prepaid Mastercard gehört.

Vorteile:

  • Bestimmte Leistungen werden kostenlos angeboten
  • Privatpersonen können das Konto als P-Konto führen
  • Kostenlose Smartphone-App
  • Kontostand jederzeit online abrufbar
  • Bargeld kann weltweit abgehoben werden
  • Beleghafte Buchung möglich

Nachteile:

  • Aktivierungsgebühr von 39,90 Euro für Privat- und Geschäftskonto oder 99 Euro
    für Firmenkonto
  • Monatliche Kontoführungsgebühren
  • Bargeldverfügung kostet ab der zweiten Abbuchung 5,95 Euro pro Transaktion

Onlinekonto.de eignet sich vor allem für kleinere Unternehmen, bei denen es nicht viel Bewegung auf dem Geschäftskonto gibt. Da praktisch jede Transaktion Geld kostet, ist eine strenge Kontrolle notwendig.

5) Global-Konto

Global-Konto LogoAuch Global-Konto wird von der PayCenter GmbH angeboten. Es handelt sich um ein voll SEPA-fähiges Konto, das von Unternehmen aller Rechtsformen sowie Einzelpersonen eröffnet werden kann. Das Konto ist mit einer Prepaid Mastercard gekoppelt, die praktisch weltweit Zugriff auf das Konto ermöglicht.

Vorteile:

  • Eröffnung auch ohne Liquiditätsnachweis möglich
  • Volle Ausgabenkontrolle, da keine Überziehung möglich
  • Beleghafte und beleglose Buchungen möglich
  • Kann von Firmen mit und ohne Eintrag ins HR eröffnet werden
  • Konto wird komplett online geführt

Nachteile:

  • Jahresgebühr 68 Euro
  • Zusätzliche Gebühren fallen an (3 Euro pro Scheck, 5 Euro pro Barabhebung, 5 Euro pro Monat für Lastschriften + 0,60 Euro pro Lastschrift).

Dieses Businesskonto eignet sich gut für Kunden, die gerade erst ihr eigenes Unternehmen gestartet haben, da es weder eine Anfrage an die Auskunftei gibt noch eine Mindesteinlage gefordert wird. Für Firmen mit Bareinnahmen ist es weniger geeignet, da das Geld gegen hohe Gebühr bei Fremdbanken eingezahlt werden muss.

6) bunq

bunq LogoBei der niederländischen Bank bunq bist du kein Kunde, sondern ein Mitglied. Das Unternehmen erlaubt nur ethisch korrekte Investitionen. Du kannst dein berufliches und privates Konto miteinander koppeln und das Guthaben wird sogar verzinst. Bis zu 25 Unterkonten sind möglich. bunq operiert mit digitalen und physischen Mastercards, die du deinen Bedürfnissen entsprechend kombinieren kannst.

Vorteile:

  • Schnelle Kontoeröffnung ohne Bonitätsprüfung
  • Bis zu 25 Unterkonten
  • 10 Gratis-Abhebungen im Monat
  • Mehrere Mastercards

Nachteile:

  • Niederländische IBAN
  • Kein kostenloses Geschäftskonto
  • Überweisungen kostenpflichtig
  • Keine Möglichkeit der Bargeldeinzahlung

bunq ist ein flexibles Online-Konto mit vielen Tools für die Finanzverwaltung. Dieses Geschäftskonto eignet sich, wenn du mehrmals monatlich Geld abheben musst, mit Überweisungen solltest du allerdings vorsichtig sein – die können teuer werden.

7) VIABUY Prepaid Kreditkarte

VIABUY LogoVIABUY ist ein Produkt des luxemburgischen Finanzdienstleisters Crosscard. Das garantiert dir, dass Standards der EU eingehalten werden. Streng genommen bietet VIABUY kein vollumfängliches Geschäftskonto. Es handelt sich lediglich um eine Kreditkarte mit dazugehörigem Onlinekonto – das jedoch schnell, unkompliziert und ohne weitere Bonitätsprüfungen eröffnet ist.

Vorteile:

  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Kein Wohnsitz in Deutschland erforderlich
  • Viele Möglichkeiten, um Bargeld auf das Konto einzuzahlen
  • Bis zu drei Partnerkarten

Nachteile:

  • Kein klassisches Geschäftskonto
  • Hohe Gebühren
  • Vollnutzung nur nach Aufladung

Die VIABUY Prepaid Mastercard eignet sich für alle, die ein sehr übersichtliches Konto suchen und vor allem dann, wenn kein Wohnsitz in Deutschland vorhanden ist.

Zusammenfassung

Wer hätte gedacht, dass die Auswahl bei einem Geschäftskonto ohne Schufa-Check am Ende doch so groß ist? Dein Business Konto kannst du sogar kostenlos führen, wobei du dich dabei auf Basisfunktionen beschränken musst. Um zu testen, ob die digitale Kontoführung zu dir passt, eignen sich diese Angebote jedoch hervorragend. Mehr Spielraum hat du bei den kostenpflichtigen Geschäftsgirokonto ohne Bonitätauskunft.

Erfreulich ist, dass die Kontoführungsgebühren im Schnitt keine zu große Lücke in dein Budget reißen. Aufpassen solltest du bei Kostenpunkten wie Überweisungsgebühren und der Bargeldbezug ist ebenfalls ein Thema.

Die Konten, die wir dir hier vorgestellt haben, operieren alle mit einer Prepaid-Kreditkarte. Den Unterschied wird im Alltag niemand merken, da die klassische Kreditkarte in Hochprägung immer mehr ein Auslaufmodell ist. Schau dich einfach in unserem Vergleich um – wetten, dass du hier dein perfektes neues schufafreies Firmen Konto findest?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.