Qonto Geschäftskonto – für Gründer sowie kleine und mittelständische Unternehmen

2
Qonto Geschäftskonto Erfahrungen / Test 2020
77%

Kurzfazit: Das Qonto Geschäftskonto schließt eine Lücke im Bereich der digitalen Geschäftskonten. Das Business Konto mit der französischen IBAN ermöglicht einfaches und flexibles Banking. Für jede Karte lassen Limits individuell festlegen, was den Geschäftsalltag erheblich erleichtert. Qonto eignet sich für Einzelunternehmer und registrierte Firmen und überzeugt mit einer nachvollziehbaren Preisstruktur.

  • Kontoeröffnung
  • Konditionen
  • Kundenservice

Qonto Geschäftskonto StartseiteDas Qonto Geschäftskonto erweitert die Angebotspalette für ein Business Konto für kleine und mittelständische Unternehmen und Gründer.

Hinter dem Unternehmen stehen zwei Brüder, die Banking für Geschäftsleute einfacher machen wollten. Das hat zu drei verschiedenen Kontomodellen geführt, die zwar nicht kostenlos sind, aber passgenau auf die Bedürfnisse von Unternehmern ausgerichtet sind. Doch was hat dieses Unternehmerkonto zu bieten?

Qonto Geschäftskonto im Überblick

Qonto ist eine sogenannte Neo-Bank mit Sitz in Paris, die sich auf kleine und mittelständische Unternehmen, Start-ups und Gründer spezialisiert hat. Das Unternehmen mit französischer Banklizenz ist seit 2017 auf dem Markt und bietet seine Leistungen Kunden in Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien an.

Das mobile Geschäftskonto richtet sich an alle, die es gerne ausschließlich digital mögen. Die Besonderheit sind integrierte Tools, die eine sorgfältige Finanzplanung ermöglichen und Kreditkarten, die sowohl physisch als auch digital ausgegeben werden.

Über 75.000 Unternehmen nutzen mittlerweile das Business-Konto von Qonto, das auch medial in WirtschaftsWoche, Welt und Handelsblatt Aufmerksamkeit erfahren hat.

Wichtige Eigenschaften und Besonderheiten:

  • Onlinekonto: 100 % digitales Business-Konto.
  • Französische IBAN: Qonto sitzt in Paris, deshalb verfügt das Onlinekonto über eine französische IBAN (FR-IBAN).
  • 1. Monat kostenlos: Du kannst Qonto die ersten 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen.
  • Mobil Banking: das Businesskonto auch per Banking App nutzbar (Android und iOS).
  • Flexibel zahlen: zum Konto gehören eine Mastercard und eine virtuelle Kreditkarte.
  • Für Teamarbeiter: mehrere Zugänge und Kreditkarten sowie eine API-Schnittstelle erleichtern das Arbeiten im Team und die Buchhaltung.
  • Transparent: übersichtliche Preisstruktur mit mehreren Kontomodellen. Geschäftskonto schon ab 9 Euro im Monat.
  • Unbegrenzte Umsatzhistorie: nicht nur fürs Finanzamt praktisch, wenn der Zugriff auf länger zurückliegende Transaktionen möglich ist.

Für wen ist das Qonto Geschäftskonto geeignet?

Grundsätzlich ist dieses Business Konto für jeden Unternehmer geeignet, der seine Bankgeschäfte komplett digital abwickeln möchte und die Dienstleistungen einer Filiale nicht benötigt. Der Sitz der Firma muss in Deutschland, Frankreich, Spanien oder Italien sein.

Zurzeit ist es möglich, dass die folgenden Unternehmensformen ein Firmenkonto eröffnen:

  • Einzelunternehmer (e.K. / e.Kfm / e.Kfr)
  • GmbH, GmbH in Gründung, GmbH & Co. KG, GmbH & Co. oHG
  • UG, UG in Gründung, UG & Co. KG
  • AG, AG & Co KG, AG & Co OHG
  • OHG
  • KG, KGaA
  • Freiberufler und eine GbR können aktuell noch kein geschäftliches Bankkonto eröffnen, doch Qonto hat zugesagt, daran zu arbeiten.

Es kommt jedoch nicht nur auf die Unternehmensform an, sondern auch auf die Art der Geschäfte. Ein Geschäftsgirokonto darf nicht eröffnet werden, wenn Dein Unternehmen mit Pornografie oder Prostitution, Waffen, Tabak und verwandten Produkten, Glücksspiel, Kryptowährungen, Hellseherei und Astrologie, Energiesparzertifikate, Zahlungsdienstleistungen ohne Zulassung wie Crowdfunding oder Marktplätze oder Handel mit Währungen, Edelmetallen oder Wertpapieren Geschäfte macht.

Konditionen: Kosten & Gebühren

Konditionsübersicht

Zuletzt überprüft am 25.10.2020. Angaben ohne Gewähr.

Qonto LogoQonto SoloQonto StandardQonto Premium
Grundpreis pro Monat9,00 €29,00 €99,00 €
Testphase30 Tage kostenlos30 Tage kostenlos30 Tage kostenlos
Deutsche IBANjajaja
Nutzeranzahl1bis zu 5unbegrenzte Anzahl
Unterkontenneinbis zu 5xbis zu 5x
Mastercard (virtuell)optional2x inkl., dann 2 € pro zusätzliche Karteunbegrenzte Anzahl
Mastercard (physisch)1x inkl., dann 5 € pro zusätzliche Karte2x inkl., dann 5 € pro zusätzliche Karte5x inkl., dann 5 € pro zusätzliche Karte
Sofort-Überweisungen zwischen Qonto-Konten0,00 €0,00 €0,00 €
SEPA-Überweisungen und -Lastschriften pro Monat inklusive (eingehend/ausgehend)20x frei, dann 0,50 € pro Transaktion100x frei, dann 0,40 € pro Transaktion500x frei, dann 0,25 € pro Transaktion
Ausgehende Überweisungen ins Ausland via SWIFT1 % Gebühren pro Überweisung1 % Gebühren pro Überweisung1 % Gebühren pro Überweisung
Eingehende Überweisungen aus dem Ausland via SWIFT5 €0,00 €0,00 €
Bargeld abheben1 € pro Abhebung 5x inkl., dann 1 € pro Abhebung unbegrenzt
Fremdwährungsgebühren (außerhalb der Euro-Zone)2 % mit One Card, 1 % mit Plus Card, 0 % mit X Card
Lesezugriff für Ihren Buchhalterneinjaja
Kompatibel
mit Buchhaltungstools
jajaja
Erstellung einer SEPA-Gläubiger-Identifikationsnummerinkl.inkl.inkl.
Bankbestätigungsschreibeninkl.inkl.inkl.
Mehr Informationen

1. Kontoführungsgebühren

So viel vorab, ein kostenloses Geschäftskonto gibt es bei Qonto nicht. Die Direktbank bietet mit Solo, Standard und Premium drei verschiedene Kontomodelle an. Die Basisversion Solo kostet 9 Euro monatlich an Kontoführungsgebühren, Standard 29 Euro und Premium 99 Euro monatlich – die große Preisspanne zeigt an, wie unterschiedlich die integrierten Leistungen sind.

2. Girocard & Kreditkarten

Qonto bietet seinen Kunden verschiedene Typen der Mastercard Debit an. Standardmäßig gehört die One Card zum Geschäftskonto. Die Limits sind mit 20.000 Euro für Kartenzahlungen und 1.000 Euro für Barabhebungen innerhalb von 30 Tagen so festgelegt, dass du damit deine normalen Businessausgaben bequem bestreiten kannst.

Hast du das Gefühl, dass dieses Limit zu wenig ist – was vor allem dann der Fall ist, wenn du regelmäßig Geschäftspartner in bar bezahlen musst, hast du die Möglichkeit, auf die Plus Card umzusteigen. Mit einem Limit von 40.000 Euro für Kartenzahlungen und 2.000 Euro für Barabhebungen innerhalb von 30 Tagen bist du dann flexibler. Wir empfehlen dieses Upgrade vor allem dann, wenn du regelmäßig im Netz höhere Summen überweisen musst.

Die nächste Stufe wäre die X Card. Hier erhöht sich das Limit auf 60.000 Euro innerhalb von 30 Tagen für Kartenzahlungen und 3.000 Euro für Barverfügungen – außerdem entfallen im Ausland Wechselgebühren und du hast Zugang zu Lounges am Airport, kannst von einem Concierge-Service profitieren und Premium-Versicherungspaket nutzen.

Kosten: Die One Card ist in jedem Kontoabo inklusive. Für die Plus Card zahlst du 6 Euro zusätzlich, für die X Card 20 Euro. Brauchst du mehr Karten für Geschäftspartner, können diese für ein monatliches Entgelt von 5 Euro für die One Card zusätzlich beantragt werden.

Bei Qonto gibt es außerdem eine virtuelle Kreditkarte. Wenn du ausschließlich im Onlinehandel tätig bist, reicht die in vielen Fällen aus. Die virtuelle Kreditkarte kostet 2 Euro extra bei einem Solo-Konto, bei allen anderen Konten von Qonto kannst du zwischen zwei und fünf Karten gebührenfrei bestellen.

Wann für dich ein Upgrade infrage kommt, siehst du hier:

  • One Card: Abhebungslimit 1.000 Euro über einen Zeitraum von 30 Tagen, Kartenzahlungslimit 30.000 Euro über einen Zeitraum von 30 Tagen, Kosten für Bargeldbezug 1 Euro, Fremdwährungsgebühren 2 %.
  • Plus Card: Abhebungslimit 2.000 Euro über einen Zeitraum von 30 Tagen, Kartenzahlungslimit 40.000 Euro über einen Zeitraum von 30 Tagen, 5 kostenlose Abhebungen, danach 1 Euro, 1 % Fremdwährungsgebühren.
  • X Card: Abhebungslimit 3.000 Euro über einen Zeitraum von 30 Tagen, Kartenzahlungslimit 60.000 Euro über einen Zeitraum von 30 Tagen, kostenlos Bargeld abheben, keine Fremdwährungsgebühren.
Gut zu wissen: Eine Karte ist immer an eine Person gebunden. Der Admin des Qonto Business-Konto kann die Limits für Zahlungen und Auszahlungen für jede Karte festlegen. Die Änderung wird im Banking-Bereich gemacht und findet in Echtzeit statt.

3. Überweisungen

20, 100 oder 500 SEPA-Überweisungen sind je Monat und ausgewähltes Kontomodell in den Gebühren inkludiert. Daher musst du bei der Entscheidung für ein Businesskonto deine Transaktionsanzahl gut kalkulieren. Denn für alle Überweisungen, die über das Kontingent hinausgehen, musst du zahlen: 50, 40 oder 25 Cent pro Überweisung.

Gut zu wissen: Überweisungen zu anderen Qonto Konten sind grundsätzlich kostenlos!

Interessant ist dieses Girokonto für geschäftliche Zwecke auch, wenn regelmäßig Überweisungen außerhalb des SEPA-Raumes stattfinden. Je nach Kontotyp werden 1 %, 0,9 % oder 0,8 % Gebühren berechnet, die sich am Überweisungsbetrag orientieren.

Unser Tipp: Berechne das monatliche Aufkommen an Überweisungen und orientiere dich an diesem Volumen bei der Wahl des Kontotyps. Eventuell ist Standard günstiger für dich als Solo.

4. Bargeld abheben

Der Bargeldbezug bei Qonto kann komplett kostenlos sein, wenn du mit der X Card die entsprechende Kreditkarte hast. Mit der Plus Card sind fünf Abhebungen an Automaten mit dem Mastercard-Zeichen im Monat kostenlos, danach kostet jede weitere Abhebung 1 Euro. Bei der One Card kostet eine Abhebung in der Eurozone pauschal 1 Euro, was sich bei unserer Recherche als äußerst fairer Preis herausstellte.

Bei Bargeldabhebungen weltweit sind die abgestuften Fremdwährungsgebühren zu beachten. Mit der One Card sind es pro Transaktion 2 %, bei Plus Card 1 % und bei X Card entstehen keine weiteren Kosten.

5. Bargeld einzahlen

Bargeld einzahlen ist bei Qonto nicht möglich. Das heißt, du müsstest von einem Zweitkonto aus Geld auf das Firmenkonto überweisen.

6. Dispokredit & Kontoüberziehung

Es ist nicht möglich, das Geschäftsgirokonto zu überziehen. Eine Transaktion wird immer dann freigegeben, wenn geprüft wurde, ob das Guthaben ausreicht.

7. Mehrere Logins & Mastercards

Die Anzahl der Logins hängt vom gewünschten Kontomodell ab. Solo kann nur vom Kontoinhaber selbst genutzt werden, Standard von fünf und bei Premium ist die Anzahl der Logins unbegrenzt. Zusätzliche Mastercards können jederzeit zum Businesskonto bestellt werden.

Besondere Funktionen & Features

Intelligente Tags erlauben es, die Ausgaben zu sortieren und zu kategorisieren. Außerdem ist in das Geschäftskonto ein Buchhaltungs-Feature integriert. Quittungen können abfotografiert und einfach hochgeladen werden. Durch die API-Schnittstelle kann das geschäftliche Konto mit der bevorzugten Buchhaltungssoftware verbunden werden. Transaktionen werden in Echtzeit berechnet und beim Premium-Konto wird auch gleich die Mehrwertsteuer kalkuliert.

Die Qonto App steht für Android und iOS zur Verfügung. Bemerkenswert sind die Features für das Team. Mit virtuellen und physischen Mastercards kann das ganze Team ausgestattet werden und du legst die Limits für jede Karte fest.

Kontoeröffnung

Wenn dein Unternehmen die Voraussetzungen erfüllt, kannst du recht unkompliziert Dein geschäftliches Girokonto bei Qonto eröffnen. Als Freelancer bist du aktuell leider noch als Kunde ausgeschlossen.

Antragsverfahren

Qonto ist ein 100 % digitales Geschäftskonto und die Online-Registrierung ist in wenigen Minuten erledigt. Das Geschäftskonto eröffnen darf nur der Geschäftsführer oder eine mit einer entsprechenden Vollmacht ausgestatteten Person.

Qonto verlangt zudem die folgenden Identitätsnachweise als Farbkopie:

  • Personalausweises, Reisepass oder Führerschein
  • Bei Nicht-EU Bürgern Reisepass und gültiger Aufenthaltstitel für Deutschland

Zu benötigten Dokumenten wird man dir weitere Anweisungen geben, wenn du dich online registriert hast. Es handelt sich um ein Geschäftskonto ohne Schufa.

Unser Tipp: Qonto befindet sich noch am Anfang, weshalb uns im Geschäftskonto Test auffiel, dass auf der Homepage noch viele Fragen offen bleiben. Das Unternehmen selbst empfiehlt, bei Rückfragen immer den Support zu kontaktieren.

Qonto Support / Kundenservice

Qonto kann von montags bis freitags zwischen 9.00 und 19.00 Uhr telefonisch erreicht werden, daneben steht der Support auch per E-Mail zur Verfügung. Den Erfahrungen mit Qonto nach werden Rückfragen innerhalb von einer Viertelstunde während der Öffnungszeiten beantwortet.

Alternativen

Wenn es ein digitales Geschäftskonto sein soll, sind die Angebote von N26, Holvi oder FYRST sowie Penta aus unserem Geschäftskonto Vergleich einen Blick wert. Freelancer können zusätzlich noch Kontist unter die Lupe nehmen. Augenmerk sollte auf der Möglichkeit der Bargeldeinzahlungen, der Kosten für Überweisungen und den Bezug von Bargeld im persönlichen Vergleich liegen.

Bei den Filialbanken sind die Konten für geschäftliche Zwecke von der Commerzbank oder der Postbank einen Blick wert.

Gesamtfazit

Qonto ist angetreten, in Unternehmen Banking zu einer zeitsparenden Angelegenheit zu machen. Das klingt mit einigen cleveren Banking-Tools hervorragend. Zahlungen lassen sich in Echtzeit verfolgen und die Limits von virtuellen und physischen Kreditkarten können individuell angepasst werden. Im Vergleich zu anderen Fintechs ist der Bargeldbezug mit der Mastercard günstig und unkompliziert.

Bei der Auswahl des passenden Kontomodells solltest du dich an der Anzahl deiner monatlichen Transaktion und der gewünschten Kartenmenge orientieren. Bist du nicht sicher, ob dieses Business Konto zu dir passt, kannst du Qonto kostenlos testen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Qonto Geschäftskonto

1. Was ist Qonto?

Qonto ist ein 100 % digitales Geschäftskonto, das sich an Einzelunternehmer und registrierte Firmen richtet.

2. Wer steckt hinter Qonto?

Qonto wurde von zwei Unternehmern gegründet, die viele Bedürfnisse von Geschäftskunden bei den regulären Banken, aber auch anderen Fintechs nicht erfüllt sahen. Das Unternehmen befindet sich in Paris und hat eine französische Banklizenz, womit garantiert ist, dass die Bankenstandards der EU erfüllt werden.

3. Wie funktioniert Qonto?

Es handelt sich um ein Digitalkonto für geschäftliche Zwecke, das am Desktop oder mit der Banking App genutzt wird. Alles erfolgt papierlos.

4. Was kostet Qonto?

Je nach gewünschtem Kontenmodell betragen die Kontoführungsgebühren zwischen 9 und 99 Euro im Monat.

5. Kann ich Qonto kostenlos nutzen?

Es handelt sich nicht um ein kostenfreies Konto. Gratis ist nur die Demoversion. Die ersten zwei Monate entfallen für KMUs und Selbstständige jedoch die Gebühren.

6. Wann bucht Qonto?

Transaktionen werden in Echtzeit vom Geschäftskonto gebucht.

7. Wie kündige ich Qonto?

Um das Qonto Konto zu schließen sendest du eine E-Mail an den Support. Benötigt wird auch ein Identitätsnachweis, damit die Kündigung als rechtmäßig gilt.

Kontakt zum Anbieter

Qonto ist ein Onlinedienst von:
Olinda SAS
20 bis rue La Fayette
F-75009 Paris
Frankreich

E-Mail: hallo@qonto.eu
Telefon: +498007241762
Webseite: www.qonto.eu/de/

2 Kommentare
  1. Stefan sagt

    Die Angaben zur Bargeldabhebung sind falsch!

    Sie schreiben, dass die Limits pro Tag zählen. Tatsächlich gelten diese aber über „einen Zeitraum von 30 Tagen“ (Copy & Pase von qonto.com) !

    1. Alessia sagt

      Hallo Stefan,

      vielen Dank für Deine hilfreiche Anmerkung. Bei uns hat sich offenbar der Fehlerteufel eingeschlichen. Tatsächlich sind alle Limits bei Qonto auf den 30 Tage-Zeitraum angesetzt. Das heißt, mit der One Card können am Geldautomaten nicht 1.000 Euro pro Tag abgehoben werden, sondern es sind innerhalb von 30 Tagen insgesamt 1.000 Euro.

      Wir haben die Information entsprechend korrigiert und danken Dir noch einmal für Deine Rückmeldung – es ist immer gut, wenn unsere Leser uns auf detaillierte Informationen bei den einzelnen Banken und Fintechs aufmerksam machen.

      Herzliche Grüße,
      Alessia von Geschaeftskonten24.net

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.