Das Geschäftskonto für eine GmbH oder eine UG ist verpflichtend, damit die Geschäftstätigkeit überhaupt aufgenommen werden kann. Der Markt bietet eine Fülle von Angeboten, die auf den ersten Blick verwirrend sind. Denn Gründer, aber auch etablierte Unternehmer fragen sich: Welches GmbH-Konto oder UG-Konto ist das beste?

Eine pauschale Antwort darauf kann es nicht geben, da jede Branche ihre spezifischen Anforderungen hat. Start-ups mag es ausreichen, alle Transaktionen digital zu erledigen, andere Unternehmer benötigen einen Ansprechpartner vor Ort in der Filiale oder die Möglichkeit, regelmäßig Bargeld einzuzahlen.

Wir haben uns einmal angeschaut, welche Angebote sich als Firmenkonto für GmbH und UG eignen. Außerdem klärt unser Ratgeber darüber auf, worauf bei der Auswahl eines GmbH-Geschäftskonto und UG-Geschäftskonto zu achten ist und wie unnötige Mehrkosten vermieden werden.

Unser Tipp

Digitale Buchhaltung: Bis zu 50 % Rabatt auf lexoffice

  • Filialbank-Geschäftskonto bereits ab 12,90 € pro Monat

  • Geeignet für alle Geschäftsformen, z. B. Selbstständige, Freiberufler, Gewerbe, UG, GmbH, AG, GbR, KG u. v. m.

  • Mindestens 1x Deutsche Bank Card (Debitkarte) inklusive

  • Kostenlose BusinessCard (Kreditkarte) möglich

  • Einfache und voll digitale Kontoeröffnung

  • Zusätzliche Unterkonten sind möglich

  • Weltweit an über 50.000 Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben

  • Persönliche Expertenberatung inklusive

  • Zugang zu Finanzierungslösungen sowie öffentlichen Fördermitteln

  • Mobiles Bezahlen mit Apple Pay

Geschäftskonto für GmbH und UG: 22 Firmenkonten im Überblick (02/2024)

Das beste Geschäftskonto in dem Sinn gibt es nicht. Es gibt jedoch immer ein Angebot, das auf die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmers maßgeschneidert ist. Bei folgenden Anbietern können eine GmbH oder eine UG ein Geschäftskonto eröffnen:

Filter wählen:
1

Grundpreis pro Monat

12,90 €
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Alle Geschäftsformen

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 12,90 € pro Monat

  • Buchungen

    Buchungen: 0,25 €/beleglose SEPA-Buchung;
    2,50 €/beleghafte SEPA-Buchung;
    0,35 €/SEPA-Echtzeitüberweisung

  • Dispozins

    Dispozins: Nicht verfügbar

  • Girocard

    Girocard: Auf Anfrage

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: 1 Deutsche Bank Card (Debitkarte) inklusive; 29,00 €/Jahr für Kreditkarte

  • Geld abheben

    Geld abheben: 2,50 €/Abhebung an der Kasse

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: 2,50 €/Einzahlung an der Kasse

  • Filialservice

    Filialservice: Verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

Mastercard
Apple Pay
Google Pay
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
2

GRUNDPREIS PRO MONAT

ab 7,00 €
1 Monat kostenlos testen 2 % Cashback auf alle Kartenumsätze
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Einzelunternehmer, Selbstständige, Freiberufler, Gewerbe, GmbH, UG, eK, eG, GbR, KG, KGaA, OHG, PartG, GmbH & Co. KG, AG

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 7,00 €/Monat (jährliche Zahlung), 9,00 €/Monat (monatliche Zahlung), 2 Nutzer gebührenfrei inkl.

  • Buchungen

    Buchungen: 100 SEPA-Buchungen pro Monat gratis, danach je 0,20 €

  • Dispozins

    Dispozins: Nicht verfügbar

  • Girocard

    Girocard: Nicht vorhanden

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: 2 Plastikkarten und 2 Online-Karten gebührenfrei enthalten

  • Geld abheben

    Geld abheben: 5 Abhebungen pro Monat gebührenfrei, danach je 2,00 €, bis 2.000 €/Monat. Ab 2.000 € gestaffelte Gebühr 1–7 %, Fremdwährung 2 % Gebühr

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: Möglich per SEPA-Überweisung

  • Filialservice

    Filialservice: Nicht verfügbar

  • IBAN

    IBAN: DE-IBAN

VISA
Apple Pay
Google Pay
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
3

Grundpreis pro Monat

ab 9,00 €
30 Tage kostenlos testen
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Einzelunternehmer, Selbstständige, Freiberufler, UG, GmbH, AG, Gründer (GmbH/UG)

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 9,00 €/Monat (jährliche Zahlung), 11,00 €/Monat (monatliche Zahlung)

  • Buchungen

    Buchungen: 30 beleglose SEPA-Buchungen/Monat gratis, danach 0,40 € je Buchung. SEPA-Sofortüberweisungen unbegrenzt gratis.

  • Dispozins

    Dispozins: Nicht verfügbar

  • Girocard

    Girocard: Nicht vorhanden

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: 1 Plastikkarte (One Card) inkl., 2,00 €/Monat pro Online-Karte

  • Geld abheben

    Geld abheben: Gebühren je nach Karte. Mit inkl. One Card 1,00 € je Abhebung.

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: Möglich per SEPA-Überweisung

  • Filialservice

    Filialservice: Nicht verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

Mastercard
Apple Pay
Google Pay
Französische Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
4
Vivid Business Free Start
Vivid Business Free Start

Grundpreis pro Monat

0,00 €
Aktionszinssatz von 4 % für das Zinskonto
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Freiberufler, Selbstständige, Einzelunternehmer, Unternehmen mit Mitarbeiter

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 0,00 €, 1 Konto & 1 Teammitglied inklusive

  • Buchungen

    Buchungen: 5 kostenlose ausgehende Überweisungen, danach je 0,20 €; Überweisung zwischen Vivid Business-Kunden und eigenen Konten unbegrenzt gratis

  • Dispozins

    Dispozins: Nicht verfügbar

  • Girocard

    Girocard: Nicht vorhanden

  • Kreditkarte

    Karten: Unbegrenzte Anzahl von kostenlosen virtuellen und physischen Karten

  • Geld abheben

    Geld abheben: 2 % des Betrages

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: Möglich per SEPA-Überweisung

  • Filialservice

    Filialservice: Nicht verfügbar

  • IBAN

    IBAN: DE-IBAN

VISA
Apple Pay
Google Pay
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
5

Grundpreis pro Monat

9,00 €
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Einzelunternehmer, Selbstständige, Freiberufler, Gewerbe, GmbH, UG, GmbH/UG in Gründung

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 9,00 € pro Monat

  • Buchungen

    Buchungen: 500 beleglose SEPA-Buchungen pro Monat gratis, jede weitere 0,25 €; beleghaft nicht möglich; Kartenzahlungen in Fremdwährung 2 % des Betrages

  • Dispozins

    Dispozins: Nicht verfügbar

  • Girocard

    Girocard: Nicht vorhanden

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: 1 physische Debitkarte und 1 virtuelle Debitkarte

  • Geld abheben

    Geld abheben: 2,5 % des Betrages an Mastercard-Automaten

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: Per SEPA-Überweisung

  • Filialservice

    Filialservice: Nicht verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

Mastercard
Apple Pay
Google Pay
6

Grundpreis pro Monat

12,90 €
6 Monate keine Grundgebühren 100 € Online-Bonus
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Alle Geschäftsformen

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 0,00 € in den ersten 6 Monaten, danach 12,90 € pro Monat

  • Buchungen

    Buchungen: 10 beleglose SEPA-Buchungen pro Monat gratis, jede weitere 0,20 €; Beleghafte SEPA-Buchung: 2,50 €; Kartenzahlungen in Fremdwährung: 1,5 % vom Umsatz

  • Dispozins

    Dispozins: 10,25 % p. a.

  • Girocard

    Girocard: 1 Commerzbank Girocard inklusive (Debitkarte)

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: Business Card Premium: 79,90 € pro Jahr (0,55 % Umsatzrückvergütung); Business Card Premium Debit: 5,90 € pro Monat

  • Geld abheben

    Geld abheben: 2,50 € pro Abhebung mit der Girocard an Commerzbank-Automaten sowie an Automaten der Cash Group

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: 2,50 € pro Einzahlung an Commerzbank-Automaten

  • Filialservice

    Filialservice: Verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

Mastercard
Apple Pay
Google Pay
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
7

Grundpreis pro Monat

6,00 €
Tarif für Unternehmen Bis zu 3,45 % p. a. Festgeldzinsen
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: GmbH, GmbH & Co.KG, UG, KG, OHG, GbR, e.K.

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 6,00 €

  • Buchungen

    Buchungen: 50 beleglose Buchungen/Monat gratis, danach je 0,19 €. Beleghafte Buchung 5,00 €

  • Dispozins

    Dispozins: 8,49 % p. a. (eingeräumte Überziehung), 14,40 % p. a. (geduldete Überziehung)

  • Girocard

    Girocard: 1 FYRST Card inklusive

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: 1 Postbank VISA Business Card oder 1 VISA Business Prepaid Card kostenlos

  • Geld abheben

    Geld abheben: An Geldautomaten der Cash Group kostenlos

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: 0,60 % des Betrages, mind. 5,00 €, am Postbank-Schalter/Automaten

  • Filialservice

    Filialservice: Nutzung der Postbank-Filialen möglich

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

VISA
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
8

Grundpreis pro Monat

9,90 €
6 Monate kein Konto­führungs­entgelt
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Alle Geschäftsformen

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 0,00 € in den ersten 6 Monaten, danach 9,90 € pro Monat.

  • Buchungen

    Buchungen: 0,22 € pro beleglose SEPA-Buchung / 2,50 € pro beleghafte SEPA-Buchung. Kartenzahlungen in Fremdwährung, je nach Karte, ab 1,50 % des Betrages.

  • Dispozins

    Dispozins: 7,99 % – 13,99 % p. a (eingeräumt, bonitätsabhängig) / 16,99 % p. a. (geduldete Überziehung)

  • Girocard

    Girocard: 1 Postbank Card inklusive

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: Ab 30,00 € pro Jahr (optional)

  • Geld abheben

    Geld abheben: Kostenlos mit Postbank Card am Schalter und an Cash Group-Geldautomaten, zzgl. Buchungspostenentgelt

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: 3,00 € je angefangene 5.000 €, zzgl. Buchungspostenentgelt

  • Filialservice

    Filialservice: Verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

VISA
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
9
Wallester Business FREE
Wallester Business FREE

Grundpreis pro Monat

0,00 €
Intelligente Ausgaben-Management-Plattform
  • Produkttyp Icon

    Produkttyp: VISA-Zahlungskarten; schnelle Ausgabe von physischen Karten mit einem IBAN-Konto sowie von virtuellen Karten, die sofort einsatzbereit sind

  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Alle Geschäftsformen

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: Keine Einrichtungsgebühren, keine monatlichen Gebühren

  • Girocard

    Karten: Bis zu 300 virtuelle Karten inklusive; unbegrenzte Anzahl physischer Karten

  • Besonderheiten Icon

    Subkonten: Unbegrenzte Anzahl

  • Besonderheiten Icon

    Benutzer: Unbegrenzte Anzahl: Administratoren, Buchhalter, Manager, Mitarbeiter

  • Besonderheiten Icon

    Buchhaltung: Intelligente Belegbeilage, digitale Rechnungsspeicherung, automatisierte Spesenabrechnungen, Ein-Klick-Buchhaltungsintegration, Kontoauszug, Export von Transaktionen

  • Besonderheiten Icon

    Support: Live-Chat, Support in Echtzeit

  • Filialservice

    Filialservice: Nicht verfügbar

VISA
Apple Pay
Google Pay
10

Grundpreis pro Monat

10,00 €
Bis zu 3,45 % p. a. Festgeldzinsen
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Einzelunternehmer, Freiberufler, eingetragener Kaufmann, GbR, UG, Partnergesellschaft, GmbH, GmbH & Co. KG, KG, OHG, e. V., e. G., Stille Gesellschaft, Gesellschaft in Gründung

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 0,00 €

  • Buchungen

    Buchungen: 75 beleglose Buchungen/Monat gratis, danach je 0,08 €. Beleghafte Buchung 4,00 €

  • Dispozins

    Dispozins: 8,49 % p. a. (eingeräumte Überziehung), 14,40 % p. a. (geduldete Überziehung)

  • Girocard

    Girocard: 1 FYRST Card inklusive

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: 1 Postbank VISA Business Card oder 1 VISA Business Prepaid Card kostenlos

  • Geld abheben

    Geld abheben: An Geldautomaten der Cash Group kostenlos

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: 0,40 % des Betrages, mind. 3,00 €, am Postbank-Schalter/Automaten

  • Filialservice

    Filialservice: Nutzung der Postbank-Filialen möglich

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

VISA
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
11

Grundpreis pro Monat

6,99 €
Kostenloses Geschäfts-Sparkonto 1,05 % Zinsen bis 100.000 €
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Einzelunternehmer, Selbstständige, Freiberufler, Gewerbe, e.K., UG, GbR, GmbH

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 6,99 € pro Monat (1 Unterkonto inklusive)

  • Buchungen

    Buchungen: 0,13 €/beleglose Buchung; beleghafte Buchungen auf Anfrage; Kartenzahlungen in Fremdwährung: 1,5 % vom Umsatz + 0,5 % Netzwerkgebühr

  • Dispozins

    Dispozins: Nicht verfügbar

  • Girocard

    Karten: Wahlweise zwischen 1 Mastercard oder 1 Maestro

  • Geld abheben

    Geld abheben: 5 Abhebungen pro Monat je 0,99 €, danach 2,99 € pro Abhebung (in Europa)

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: Mit PaysafeCash oder Barzahlen in über 10.000 Geschäften in Europa. Die ersten 100 € gebührenfrei, danach 2,5 % des eingezahlten Betrages.

  • Filialservice

    Filialservice: Nicht verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 DE-, NL-, ES-, FR- oder IE-IBAN

Mastercard
Apple Pay
Google Pay
Niederländische Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
12

Grundpreis pro Monat

ab 17,90 €
6 Monate keine Grundgebühren 100 € Online-Bonus
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Unternehmen in Gründung oder jünger als 3 Jahre

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 17,90 € pro Monat für die ersten 2 Jahre, danach 29,90 € pro Monat

  • Buchungen

    Buchungen: 50 beleglose SEPA-Buchungen pro Monat gratis, jede weitere 0,15 €; 2,50 € pro beleghafte SEPA-Buchung;
    5 SEPA-Echtzeitüberweisungen pro Monat kostenfrei; Kartenzahlungen in Fremdwährung: 1,5 % vom Umsatz

  • Dispozins

    Dispozins: 7,75 % p. a.

  • Girocard

    Girocard: 1 Commerzbank Girocard inklusive (Debitkarte)

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: Business Card Premium 79,90 € pro Jahr (0,55 % Umsatzrückvergütung), Business Card Premium Debit 5,90 € pro Monat

  • Geld abheben

    Geld abheben: 2,50 € pro Abhebung an Cash Group Automaten

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: 2,50 € pro Einzahlung an Commerzbank-Automaten

  • Filialservice

    Filialservice: Verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

Mastercard
Apple Pay
Google Pay
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
13

Grundpreis pro Monat

12,90 €
6 Monate kein Konto­führungs­entgelt
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Alle Geschäftsformen

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 0,00 € in den ersten 6 Monaten, danach 12,90 € pro Monat

  • Buchungen

    Buchungen: 0,14 € pro beleglose SEPA-Buchung / 2,00 € pro beleghafte SEPA-Buchung. Kartenzahlungen in Fremdwährung, je nach Karte, ab 1,50 % des Betrages.

  • Dispozins

    Dispozins: 7,99 % – 13,99 % p. a (eingeräumt, bonitätsabhängig) / 16,99 % p. a. (geduldete Überziehung)

  • Girocard

    Girocard: 1 Postbank Card inklusive

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: 0,00 € im 1. Jahr, danach 30,00 € pro Jahr

  • Geld abheben

    Geld abheben: Kostenlos mit Postbank Card am Schalter und an Cash Group-Geldautomaten, zzgl. Buchungspostenentgelt

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: 3,00 € je angefangene 5.000 €, zzgl. Buchungspostenentgelt

  • Filialservice

    Filialservice: Verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 deutsche IBAN

VISA
Deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde
14

Jahrespreis

98,00 €
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer ohne HR-Eintrag

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 0,00 € pro Monat, 98,00 € pro Jahr

  • Buchungen

    Buchungen: Eingehende beleglose Überweisungen umsonst, ausgehende Überweisungen je 0,60 €; Beleghafte Buchungen nicht möglich

  • Dispozins

    Dispozins: Nicht verfügbar

  • Girocard

    Girocard: Nicht vorhanden

  • Kreditkarte

    Kreditkarte: 1 Plastikkarte inklusive (Debit Mastercard)

  • Geld abheben

    Geld abheben: 5,00 € pro Abhebung, weltweit kein Auslandseinsatzentgelt

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: Per SEPA-Überweisung

  • Filialservice

    Filialservice: Nicht verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 DE-IBAN

Mastercard
15

Grundpreis pro Monat

9,90 €
  • Zielgruppen

    Kontoeröffnung möglich für: Unternehmen mit HR-Eintrag oder in Gründung, e. V., GbR

  • Grundgebühren

    Grundgebühren: 9,90 € pro Monat, 99,00 € einmalig

  • Buchungen

    Buchungen: 5 eingehende beleglose Überweisungen kostenfrei, jede weitere 0,50 €; Beleghafte Buchungen nicht möglich

  • Dispozins

    Dispozins: Nicht verfügbar

  • Karten

    Karten: 1 Plastikkarte inklusive (Debit Mastercard)

  • Geld abheben

    Geld abheben: 1 Abhebung im Monat umsonst weltweit, danach 5,95 € pro Abhebung; 2 % Auslandseinsatzentgelt

  • Geld einzahlen

    Geld einzahlen: Per SEPA-Überweisung

  • Filialservice

    Filialservice: Nicht verfügbar

  • IBAN

    IBAN: 1 DE-IBAN

Mastercard

Hinweis nach § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Bitte beachte, dass dieser Vergleich keinen kompletten Marktüberblick darstellt.

GmbH-Konto / UG-Konto: das Wichtigste in Kürze

  • Das Geschäftskonto schreibt der Gesetzgeber verpflichtend für Kapitalgesellschaften wie die GmbH und die UG vor.

  • Existenzgründer einer dieser beiden Gesellschaftsformen sollten sich direkt von Anfang an um ein passendes Business-Konto bemühen. Denn darauf wird das Stammkapital eingezahlt. Einige Banken haben sogar spezielle Angebote für Gründer.

  • Unternehmer können zwischen verschiedenen Angeboten bei Filialbanken und Direktbanken auswählen. Beide Varianten haben Vorteile und Nachteile. Ein Unternehmer sollte die Bank auswählen, die am besten zu seinen Tätigkeiten passt.

  • Ein großes Thema bei der Auswahl eines Geschäftskontos sind die Kontoführungsgebühren. Hier gibt es gerade bei den Direktbanken erhebliches Sparpotenzial. Allerdings sollten nicht nur die Kontogebühren, sondern alle Kontonebenkosten angeschaut werden, um wirklich eine fundierte Entscheidung zu treffen.

  • Der Kontokorrentkredit ist wichtig für viele Selbstständige, um jederzeit liquide zu sein. Nicht jede Bank bietet diese Leistung an, weshalb vorab ein ausführlicher Vergleich im Vorfeld erfolgen muss.

  • Der Kontokorrentkredit ist wichtig für viele Selbstständige, um jederzeit liquide zu sein. Nicht jede Bank bietet diese Leistung an, weshalb vorab ein ausführlicher Vergleich im Vorfeld erfolgen muss.

  • Viele Unternehmen entscheiden sich, aufgrund des breiten Dienstleistungsspektrums ein Geschäftskonto bei einer Filialbank zu führen. Dabei sollten nicht die Angebote der Fintechs aus den Augen verloren werden. Denn die eignen sich oft auch als Zweitkonto – nicht zuletzt dank smarter Tools wie einer integrierter Buchhaltungssoftware.

  • Das Geschäftskonto für die GmbH oder die UG kann steuerlich geltend gemacht werden. Neben den Kosten für die Kontoführung können weitere Ausgaben für Transaktionen oder Karten von der Steuer abgesetzt werden.

Ist das Geschäftskonto für eine GmbH oder UG Pflicht?

GmbH und UG stellen juristische Personen dar, weshalb eine Bank hier automatisch die Eröffnung eines Geschäftskontos anbietet.

Das hat zum einen den Hintergrund, dass auf diesem Firmenkonto das Stammkapital der Gesellschaft aufgenommen werden muss (vgl. § 7 Abs. 2 S. 2 GmbHG). Zudem garantiert das Business Konto von Beginn an die saubere Trennung zwischen dem Vermögen der GmbH und UG sowie dem des Gesellschafters.

Hinweis: Wird bei der Trennung beruflicher und privater Finanzen nicht korrekt gewirtschaftet, kann den Geschäftsführer im Falle einer Insolvenz des Unternehmens eine Durchgriffshaftung wegen Vermögensvermischung treffen.

Das hat den Hintergrund, dass es bei einer Vermischung von Unternehmens- und Privatvermögen zu einem Wegfall des in § 13 Abs. 2 GmbHG geregelten Haftungsprivileg kommen kann.

Das Geschäftskonto einer GmbH hilft dabei, die Liquidität der Gesellschaft zu kontrollieren. Daneben bietet ein Bankkonto einer GmbH zahlreiche Möglichkeiten wie das Lastschriftverfahren, durch das finanzielle Transaktionen mit Kunden und Geschäftspartnern im Alltag deutlich erleichtert werden.

Warum wir das Geschäftskonto für GmbH und UG gemeinsam betrachten

GmbH und UG sind ziemlich ähnlich gestrickt. Manchmal wird die UG auch als Mini-GmbH bezeichnet.

Für beide Kapitalgesellschaften ist für die Gründung die Hinterlegung eines Stammkapitals erforderlich. Während es bei der GmbH mindestens 25.000 € sind, kann die UG schon mit einem Stammkapital von 1 € gegründet werden.

Ansonsten sind sich die beiden Rechtsformen ziemlich ähnlich, was sich auch an den Ansprüchen an ein Geschäftskonto zeigt.

Benötige ich als Gründer ein Geschäftskonto?

Als Gründer musst du am Anfang deiner unternehmerischen Tätigkeit sorgfältig wirtschaften. Verständlich, dass du damit liebäugelst, einfach dein privates Konto in ein Business Konto zu verwandeln. Unter Umständen macht das deine Hausbank sogar, allerdings zahlst du dann nicht mehr die Tarife für Privat, sondern für Geschäftskunden.

Bei einer

  • GmbH

  • Ein-Mann-GmbH

  • UG

kommst du um ein Firmenkonto nicht herum. Wenn du mit deinen Gründungsunterlagen zur Bank kommst, um dein Startkapital einzuzahlen, wird dir automatisch das Geschäftskonto angeboten. Hier zahlst du bei einer GmbH mindestens die Hälfte (12.500 €) Stammkapital ein, bei der UG ist es der von dir festgelegte Betrag. Diesen Nachweis benötigst du auch, damit dein Unternehmen ins Handelsregister eingetragen wird und die weiteren Schritte der Gründung vorgenommen werden können. Daneben sind die Auflagen für die Buchführung einer GmbH und deren Veröffentlichung relativ streng.

Ein Business Konto hilft dir und deinem Start-up dabei, deine Finanzen stets im Blick zu behalten und zu organisieren.

Kann ich als Geschäftsführer einer GmbH oder UG ein Businesskonto ohne Schufa- bzw. Bonitätsabfrage eröffnen?

Bei Limited, UG und GmbH handelt es sich um juristische Personen. Deswegen wird hier keine Schufa-Abfrage durchgeführt. Bei Kleinunternehmern und Freiberuflern kann jedoch ein Geschäftskonto ohne Schufa eröffnet werden.

Was tun, wenn einer der Gesellschafter eine negative Schufa hat?

Privat hat einer der Gesellschafter eine schlechte Schufa und nun herrscht Angst, dass die Bank das Geschäftskonto nicht eröffnet?

Wenn eine GmbH, UG oder eine andere Kapitalgesellschaft das Firmenkonto eröffnen will, sind Schufa-Einträge einzelner Gesellschafter in der Regel kein Problem.

Da es sich bei Kapitalgesellschaften um eine juristische Person handelt, die der Kontoinhaber die jeweilige GmbH oder UG. In der Regel werden die einzelnen Gesellschafter nicht überprüft.

GmbH-Konto: Welche Leistungen sind wichtig?

Ein GmbH-Konto eröffnen ist zwar schnell geregelt, doch muss das Business Konto zum Unternehmer und seinen Zielen passen. Die Kontoeröffnung sollte daher nicht übers Knie gebrochen werden.

Wir haben eine Checkliste erstellt, mit Punkten, über die im Vorfeld gründlich nachgedacht werden sollte:

Kontoführungsgebühren

Die Höhe der Kontoführungsgebühren ist der Posten, auf den die meisten Selbständigen zuerst schauen. Verständlich, denn die Bandbreite präsentiert sich hier sehr groß. Es gibt Angebote für kostenlose Geschäftskonten, aber auch Angebote, die 100 € im Monat kosten können.

Je höher die Kontoführungsgebühren, desto umfangreicher der Leistungsumfang mit Kreditkarten, Unterkonten, gebührenfreien Bargeldauszahlungen oder Buchhaltungssoftware.

Kontonebenkosten

Wer wünscht sich nicht ein gratis Firmenkonto? Leider bedeutet gratis nicht zwangsläufig umsonst. Denn die folgenden Gebühren können sich summieren:

  • Kosten für Girokarten und Kreditkarten

  • Kosten für beleghafte und beleglose Überweisungen

  • Gebühren für Bargeldauszahlungen und Bargeldeinzahlungen

  • Kosten für den Auslandseinsatz der Karten

Tipp: Vor allem die Anzahl der monatlichen Buchungen sollte überschlagen werden. Hier kann es sich lohnen, auf ein Unternehmerkonto zu setzen, bei dem eine bestimmte Anzahl von Buchungsposten in den Kontogebühren inkludiert ist.

Bargeld

Ist das Unternehmen im stationären Handel oder der Gastronomie tätig, sind Bargeldeinzahlungen und Auszahlungen ein Thema. Diese Möglichkeit sollte die Bank zu einem guten Preis oder sogar kostenlos bieten.

In den meisten Fällen kommt nur eine Filialbank infrage. Wenn Direktbank oder Fintech, sollte darauf geachtet werden, dass eine Kooperation mit einer Filialbank besteht und via deren Infrastruktur Bargeld abgehoben werden kann.

Alternativ: Günstige oder kostenlose Abhebungen mit Visa- oder Mastercard.

Finanzierungen

Finanzierungen sind für Unternehmer ein wichtiges Thema. Das betrifft nicht nur den Kontokorrentkredit bei einem Geschäftskonto mit Dispo, sondern auch Unternehmerkredite für Investitionen.

Für Gründer kann es von Vorteil sein, wenn bestimmte Gründerpakete angeboten werden. Oft ist auch bei der Kontoführung selbst mit Vergünstigungen zu rechnen.

Tipp: Wer mit einem kostenlosen Geschäftskonto gestartet ist, kann dieses Konto als Zweitkonto behalten und sich nach einem leistungsstärkeren Erstkonto im Vergleich umschauen.

Karten und kontaktloses Bezahlen

Welche Zahlungsmittel sollen zum Geschäftskonto gehören? Klassiker ist die Girokarte, doch viele Fintechs verzichten darauf und beschränken sich auf die Kreditkarte. Kreditkarten haben den Vorteil, auch weltweit eingesetzt werden zu können.

Neben der Art der Zahlungsmittel spielt auch die Anzahl der Karten für Mitgesellschafter und Teammitglieder eine Rolle. Das können physische oder virtuelle Karten sein.

Ein großes Thema sind auch kontaktlose Zahlungen – sind Apple Pay, Google Pay oder beides bei einem Business Konto möglich?

Verwahrentgelt / Strafzinsen

Ein hohes Guthaben ab 50.000 oder 100.000 € kann zu Strafzinsen führen. Gerade bei einer GmbH lässt sich so ein hoher Positiv-Saldo nicht immer vermeiden. Geschäftsführer einer GmbH sollten sich daher überlegen, ob und wann diese Situation zu erwarten ist.

Eine echte Möglichkeit, um Strafzinsen zu vermeiden, ist die Eröffnung eines Zweitkontos. So kann die Liquidität einfach aufgeteilt werden.

Kundenservice und Kontoeröffnung

Nerviger Chatbot oder überforderte Hotline? Die wenigsten denken bei der Auswahl des Geschäftskontos an den Kundensupport.

Doch nicht nur Kompetenz, Erreichbarkeit und Zuverlässigkeit der Hotline sind wichtig. Auch alle anderen Leistungen, die online angeboten werden, müssen stimmen.

Bei den meisten Banken ist das Business Konto dank Videoidentverfahren in wenigen Minuten eröffnet. Diese Option bieten inzwischen auch die meisten Filialbanken an. Kunden können dann die für sie bequemere Möglichkeit wählen.

Zeit und Nerven kostet es, wenn die Kontoeröffnung nur per Postident-Verfahren möglich ist. Neben dem Ausdruck des Coupons muss der Weg in eine Postfiliale erfolgen. Danach dauert es noch knapp eine Woche, bis die Bank das neue Firmenkonto eröffnet.

Welche Kosten und Gebühren entstehen bei einem GmbH-Konto?

Bevor du versucht, bei deiner Hausbank ein Business Konto zu eröffnen, solltest du erst einen gründlichen Geschäftskonto Vergleich vornehmen. Denn ausschlaggebend sind nicht nur die monatlichen Kontoführungsgebühren, die bezahlt werden müssen. Hier reicht die Palette bei den Filialbanken zwischen 5,90 und 49,90 € pro Monat.

Es fallen zusätzlich auch Kosten für beleghafte und beleglose Überweisungen sowie eventuell für Bareinzahlungen an. Hinzu kommen die Gebühren für Kreditkarten.

Die folgende Checkliste hilft dir, ein Firmenkonto für eine GmbH oder UG auszuwählen:

  • Wie hoch sind die Kontoführungsgebühren?

  • Entstehen Mehrkosten für weitere Verfügungsberechtigte?

  • Welche Kosten entstehen bei Buchungen?

  • Welche Kosten können bei Bargeldeinzahlungen entstehen?

  • Was kosten Druck und Versand von Kontoauszügen?

  • Gibt es eine Girocard / EC-Karte?

  • Welche Kosten entstehen für eine Kreditkarte?

  • Wie hoch sind die Gebühren bei einer Abhebung im In- und Ausland?

  • Wie ist es um das Geldautomatennetz bestellt?

  • Besteht die Möglichkeit eines Dispokredites und welche Gebühren entstehen dabei?

  • Ist ein Unternehmerkredit / Kredit möglich?

  • Ist Lastschrifteinzug möglich?

  • Wird das Guthaben verzinst?

  • Wird ein Ansprechpartner in einer Filiale benötigt oder können alle Transaktionen online abgewickelt werden?

  • Gibt es Angebote spezielle für Gründer?

Gibt es ein kostenloses Firmenkonto für eine GmbH oder UG?

Verständlich, dass viele Unternehmen die Kosten für ein Geschäftskonto möglichst gering halten möchten. Dazu gehört es auch, die Kontoführungsgebühren zu vermeiden oder gering zu halten.

Vor einigen Jahren sind vorwiegend Fintechs und Neo-Banken mit kostenfreien Firmenkonten für GmbH oder UG an den Start gegangen. Kostenlos heißt in der Regel jedoch nicht gebührenlos. Das bedeutet, die Kontoführungsgebühren im Monat entfallen, aber für Überweisungen, Karten oder Barabhebungen können Kosten entstehen. Daher raten wir dazu, die Kosten für ein Firmenkonto immer im Gesamtbild zu betrachten und sich nicht auf die kostenlose Kontoführung zu versteifen.

Vor allem in den vergangenen Monaten geht der Trend wieder mehr zur kostenpflichtigen Kontoführung, oder ist der Wegfall der Kontoführungsgebühren an bestimmte Voraussetzungen wie eine bestimmte Anzahl an Transaktionen im Monat gebunden.

Einige Banken, die mehrere Kontomodelle in ihrem Portfolio haben, bieten häufig noch ein kostenfreies Basismodell an. Dieses Businesskonto ist mit den wichtigsten Funktionen ausgestattet und ideal in der Anfangsphase.

Andere Banken bieten dir die Option an, dass ein Konto einen Monat unverbindlich kostenfrei getestet werden kann – erst danach muss, die Entscheidung für oder gegen das entsprechende Firmenkonto erfolgen.

Kontoeröffnung für GmbH & UG: Dein umfassender Leitfaden

Hast du dich dazu entschlossen, ein Geschäftskonto für deine GmbH oder UG zu eröffnen? Gut so! Je nach Vorliebe und Komfort gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie du vorgehen kannst. Wähle den Weg, der am besten zu dir und deinem Unternehmen passt:

Während einige Filialbanken die Kontoeröffnung sowohl vor Ort als auch digital anbieten, gibt es bei den Fintechs und Direktbanken nur die Möglichkeit, das Geschäftskonto online zu eröffnen. Das erste Formular mit den Angaben zum Unternehmen und den Daten des oder der Geschäftsführer ist schnell ausgefüllt.

Wird ein Geschäftskonto für eine GmbH oder eine UG eröffnet, sind jedoch noch weitere Unterlagen erforderlich. Außerdem wird das Stammkapital auf das Firmenkonto eingezahlt.

Benötigte Unterlagen für deine bestehende UG oder GmbH

In der Regel müssen die folgenden Unterlagen und Dokumente vorgelegt werden, wenn ein Firmenkonto für eine GmbH oder UG eröffnet wird

  • Personalausweis oder Reisepass plus Meldebestätigung des oder der Geschäftsführer

  • aktueller Auszug aus dem Handelsregister

  • Personalausweis aller Personen, die im Handelsregister eingetragen sind

  • Gewerbeanmeldung

  • notariell beglaubigter Gesellschaftsvertrag oder Satzung

  • Liste sämtlicher Gesellschafter

Tipp: Wenn schon viel Papierkram, dann aber richtig. Die Eröffnung des Geschäftskontos ist der ideale Zeitpunkt, die Kontovollmachten einzurichten. Überlege daher, wer aus dem Team Zugriff erhalten soll.

Benötigte Unterlagen für deine UG oder GmbH in Gründung

Wer gerade in der heißen Gründungsphase ist, hat verständlicherweise bis jetzt nicht alle Unterlagen beisammen. Für die Kontoeröffnung ist das kein Hindernis. Liegen etwa der Handelsregisterauszug oder die Gewerbeanmeldung bislang nicht vor, können diese Unterlagen nachgereicht werden. Gründer benötigen:

  • Personalausweis oder den Reisepass mit Meldebescheinigung des Geschäftsführers

  • Gesellschafterbeschluss über die Bestellung des Gesellschafters (notariell beglaubigt)

  • notarielle Anmeldung der GmbH oder UG im Handelsregister

  • notariell beglaubigte Satzung oder Gesellschaftsvertrag

  • Gesellschafterliste

  • Ausweisdokumente sämtlicher Gesellschafter

Fazit

Oft werden wir gefragt, welches Geschäftskonto ist das Beste für eine UG oder eine GmbH?

Auf diese Frage haben wir keine pauschale Antwort, denn bei der Auswahl kommt es auf viele Details an. Kontoführung online oder in der Filiale? Kosten für die Kontoführung? Gebühren für Barabhebungen und Überweisungen? Das sind nur einige Fragen, die im Vorfeld geklärt werden müssen.

Das Firmenkonto muss nicht nur zum eigenen Unternehmen passen. Auch persönliche Banking-Gewohnheiten wollen berücksichtigt werden. Reicht ein mobiles Geschäftskonto aus? Oder ist der Kontakt zum Bankberater notwendig?

Sind all diese Punkte geklärt, kann die Auswahl leichter getroffen werden. Um das individuell beste Angebot zu finden, hilft unser GmbH-Konto Vergleich.

FAQ

Was genau ist das Geschäftskonto für die GmbH oder UG?
Wie viele Firmenkonten benötigt eine GmbH oder eine UG?
Gibt es spezielle Gründerangebote für ein Geschäftskonto?
Auf welche Konditionen muss ich bei einem Geschäftskonto für eine UG oder GmbH achten?
Was kostet ein Firmenkonto für eine UG oder eine GmbH?
Welche Unterlagen benötige ich für die Eröffnung meines GmbH- oder UG-Kontos?
Wie lange dauert die Kontoeröffnung für eine UG oder eine GmbH?
Mein Geschäftskonto wurde unter Vorbehalt eröffnet – was bedeutet das?
Wie kündige ich ein Konto für eine GmbH oder eine UG?

Liebe Gründer von GmbHs und UGs, wie ging ihr bei der Auswahl eines Geschäftskontos vor? Steht ihr vielleicht gerade vor dieser wichtigen Entscheidung? Teilt eure Erfahrungen oder stellt eure Fragen im Kommentarbereich!

4.7 von 5 aus 41 Bewertungen

Mit umfangreicher Erfahrung in Finance & Accounting biete ich zusammen mit unserem Redaktionsteam auf Geschaeftskonten24.net wertvolle Ratschläge und tiefgreifende Analysen zu verschiedenen Geschäftskonten, um anderen bei der Auswahl des optimalen Businesskontos zu helfen. Unser Ziel ist es, eine zuverlässige und informative Ressource für alle Geschäftskunden zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar
*Pflichtfeld
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Online Bank

Hey 😉
Eine sehr coole und gute Übersicht.
Man kann schon schon mit ein wenig vergleichen die beste Bank für sich finden. Ich selber habe mehrere, u. a. Holvi mit der ich sogar Rechnungen schreiben kann! Wer einen kleinen Onlinehandel betreiben möchte, für den gibt es sogar einen eigenen Shop in dieser Onlinebank. Ich finde die Richtung ist schon fast perfekt.
VG
Frank

Werner

Hallo guten Tag.

vielen Dank für die viele tolle Informationen.
Habe eine kleine Frage nach einer Empfehlung für ein Geschäftskonto.

wir sind eine kleine GmbH.
an Buchungen haben wir im Monat ca. 400-500 Lastschriften
und vielleicht noch 30 sonstige Buchungen.

gruss
werner