Geschäftskonto im Ausland eröffnen: So kommst Du an eine deutsche IBAN

0 1.025

Ein Geschäftskonto im Ausland zu eröffnen ist in vielen Situationen sinnvoll. Viele Gründer und Unternehmer, die eine Zweigniederlassung eröffnen möchten, werden jedoch durch die strengen internen deutschen Bankrichtlinien in ihrem Vorhaben entmutigt. Dabei ist ein ausländisches Firmenkonto absolut legal und schlägt vor allem dann zwei Fliegen mit einer Klappe, wenn es über eine deutsche IBAN verfügt.

Populärer Irrtum widerlegt: Ein Geschäftskonto im Ausland ist erlaubt

Ausländische Unternehmen, die in Deutschland eine Zweigniederlassung gründen möchten, kennen das Problem: die Eröffnung eines Firmengirokontos wird verweigert, wenn der Geschäftsführer der sich in Gründung befindenden Gesellschaft keinen Wohnsitz in Deutschland hat oder Gesellschafter ist. Da die restlichen Gesellschafter meist ebenfalls im Ausland wohnen, scheitert die Eröffnung des Kontos für geschäftliche Zwecke oft auch an organisatorischen Rahmenbedingungen. Dabei müssten diese Schwierigkeiten gar nicht sein.

Denn sofern die Gesetzgebung eines ausländischen Staates nicht dagegenspricht, kann in jedem EU-Staat ein Geschäftskonto für ein in Deutschland zu gründendes oder ansässiges Unternehmen eröffnet werden. Das gilt natürlich auch dann, wenn du Deutscher bist, deinen Wohnsitz in Deutschland abgemeldet hast und aus einem anderen EU-Land heraus eine Zweigstelle deines Unternehmens eröffnen möchtest. Berufen kannst du dich dabei auf § 7 Abs. 2 GmbHG. Denn dort steht nur, dass die Mindesteinlagen zur freien Verfügung der Geschäftsführer zu leisten sind, aber nicht, dass sie für eine deutsche GmbH auf einem deutschen Business Konto stehen müssen.

Kläre dies vor der Geschäftskonto-Eröffnung im Ausland unbedingt mit deinem zuständigen Registergericht ab. Dort weiß man um diesen Umstand in der Regel nicht!

Business Konto im Ausland ohne Schufa

Es gibt jedoch manchmal unglückliche Umstände, die eine Kontoeröffnung im Ausland notwendig machen. Hat ein Gläubiger einen Titel gegen dich erwirkt und es gab vielleicht sogar schon Pfändungsversuche bei dir, besitzt du einen negativen Schufa-Eintrag.

Es gibt zwar das ein oder andere kostenlose Geschäftskonto, bei dem es sich um ein Geschäftskonto ohne Schufa handelt, doch das schützt dich nicht vor zukünftigen Kontopfändungen. Bei einem ausländischen Konto existiert selbstverständlich keine Bonitäts-Abfrage.

Eröffnest du ein Business Konto im europäischen Ausland, haben deine Geschäftspartner dadurch keinen Nachteil. Zu beachten ist jedoch, dass auf einem ausländischen Konto eingehende Gelder in Deutschland versteuert werden müssen und nicht-deutsche Bankverbindungen auf jeden Fall bei einer Eidesstattlichen Versicherung angegeben werden müssen.

Die Lösung: VIABUY Prepaid Mastercard (mit deutscher IBAN)

VIABUY Prepaid MastercardTrotz der vielen Vorteile, die ein Geschäftskonto auf Malta, in Luxemburg oder in einem anderen Land der EU hat, besteht mit der ausländischen IBAN ein nicht zu unterschätzender Nachteil. Mit VIABUY kann dieses Problem jedoch im Handumdrehen gelöst werden.

Zwar handelt es sich um ein Finanzprodukt der britischen PPRO Financial Limited, doch Deutsche, die ein Geschäftskonto eröffnen wollen, erhalten eine deutsche IBAN.

Genaugenommen ist VIABUY kein „richtiges“ Geschäftskonto, sondern eine Prepaid-Mastercard mit Kontofunktion.

Kontopfändungen aus Deutschland sind mit der VIABUY nicht möglich

Da die PPRO Financial Limited der britischen Finanzmarktaufsicht unterliegt, sind Kontopfändungen aus Deutschland heraus nicht möglich. Doch es geht noch besser: Wenn du ein Konto bei VIABUY beantragst, erhältst du eine deutsche IBAN.

Obwohl der Besitzer dieses Kontos VIABUY ist, läuft diese IBAN nur auf dich und es handelt sich um kein Sammelkonto. Überweist du von dieser Nummer aus Gelder, wird als Absender immer die PPRO Financial Limited angezeigt. Mit diesem Trick vermeidest du Pfändungen auf dem deutschen Konto, aber auch den Zugriff des Finanzamts.

Details zur VIABUY Prepaid Mastercard

Wir haben die Leistungen der VIABUY Mastercard als Geschäftskonto für dich unter die Lupe genommen:

  • Mastercard: Zum Konto gehört eine Mastercard auf Guthabenbasis. Das Spannende daran: Du kannst auf die Karte auch deinen Firmennamen schreiben lassen (Name ist frei wählbar).
  • Partnerkarten: Für 14,90 Euro Jahresgebühr kannst du für Mitarbeiter Kreditkarten ausstellen lassen. Drei Karten sind dabei möglich.
  • Bargeldbezug: Pro Abhebung am Geldautomaten werden 5,00 Euro Gebühr fällig. Das Tageslimit liegt bei 2.400 Euro, verteilt auf drei Abhebungen. Mit der Mastercard selbst zahlst du überall gebührenfrei.
  • Ausgehende Überweisungen: Im SEPA-Raum kostenlos und ohne Limit.
  • Eingehende Überweisungen: Mit Zahlungen von anderen Konten, die auf deinen Namen lauten, kannst du das VIABUY Geschäftskonto blitzschnell aufladen. Für Zahlungen deiner Kunden gilt eine erstmalige Karenzzeit von 14 Tagen. Die Überweisung erscheint zwar in deinem Konto, doch du kannst erst nach zwei Wochen über das Geld verfügen. „Kennt“ VIABUY die Bankverbindung danach, wird sofort gutgeschrieben. Pro Quartal ist das Hinzufügen von fünf Fremdkonten zulässig.
  • Bargeldeinzahlungen: VIABUY unterhält keine Filialen. Schaltereinzahlungen bei anderen Banken sind gebührenfrei, es kann allerdings passieren, dass die einzelnen Geldinstitute Fremdgebühren erheben.
  • Fremdwährungen: Das VIABUY Firmenkonto ist ein Euro-Konto. Fremdwährungen werden mit 2,75 % Konvertierungsentgelt des jeweiligen Betrages berechnet.

Was kostet die VIABUY Prepaid Mastercard?

Um das VIABUY Geschäftskonto einzurichten, werden einmallige Gebühren von 69,90 Euro fällig, danach betragen die Kontoführungsgebühren 19,90 Euro pro Jahr.

Wer darf ein Geschäftskonto bei VIABUY eröffnen?

VIABUY macht keinen Unterschied zwischen Privatkunden, Selbständigen oder Freiberuflern. Das Konto wird einfach online beantragt, die Identifizierung erfolgt ebenfalls direkt im Internet (kein Postident notwendig).

Juristische Personen wie eine GmbH, UG oder Ltd. müssen jedoch einen Corporate Antrag einreichen. Bedingung ist, dass bereits ein anderes Business-Konto auf den Namen der Firma existiert.

VIABUY bietet jedem, der ein Kreditkartenkonto für die Firma eröffnen möchte, eine kostenlose Testphase von 21 Tagen an. Gefällt diese Form des Geschäftskontos nicht, werden die bereits entrichteten Beträge zurückerstattet.

Die Vor- und Nachteile des VIABUY Geschäftskontos

VIABUY ist ein recht unkonventionelles Finanzprodukt, das unter gewissen Umständen für dein Unternehmen sehr interessant sein kann. Trotzdem solltest du die Vor- und Nachteile gut gegeneinander abwägen.

Vorteile:

  • Deutsche IBAN
  • Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung
  • Kostenlose Überweisungen im SEPA-Raum
  • Gratis bis zu drei Partnerkarten
  • Sehr günstige Konditionen
  • Unbürokratische Kontoeröffnung

Nachteile:

  • Kein vollumfängliches Geschäftskonto
  • Hohe Kontoeröffnungsgebühr
  • Hohe Gebühren für Bargeldabhebungen
  • Bei Fremdwährung hoher Kursaufschlag
  • Reines Guthabenkonto

Zusammenfassung

Streng genommen handelt es sich bei VIABUY nicht um ein Geschäftskonto, sondern um eine Prepaid-Kreditkarte mit Kontofunktion. Als vollwertiges Business Konto kannst du es daher nicht einsetzen.

Der unschlagbare Vorteil ist jedoch, dass du VIABUY auch mit negativer Schufa nutzen kannst. In bestimmten Situationen ist es zudem sehr hilfreich, ein Konto zu haben, dass nicht deutschem, sondern britischem Recht unterliegt.

Wer eine unkonventionelle Lösung für sein Geschäftskonto braucht, findet mit VIABUY ein durchaus preisgünstiges Geschäftskonto, zu dem es so keine Alternative gibt.

Geschäftskonto im Ausland eröffnen: So kommst Du an eine deutsche IBAN
5 (100%) 3 Bewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.