Banner

In der dynamischen Finanzwelt stellen Geschäftskonten mit Unterkonten eine wertvolle Basis für Ordnung und Klarheit dar, insbesondere für Firmen und Freiberufler. Ein Geschäftskonto agiert als zentraler Knotenpunkt für sämtliche geschäftlichen Finanzbewegungen.

Obwohl viele, die Wichtigkeit eines solchen Kontos bereits schätzen, sind die umfangreichen Funktionen von Unterkonten häufig noch nicht vollständig erschlossen. In diesem Artikel gehen wir in die Tiefe, erhellen ihre Bedeutung und Vorzüge und demonstrieren, wie du sie effektiv für deine geschäftlichen Prozesse einsetzen kannst.

Komm mit auf eine faszinierende Entdeckungstour und finde heraus, wie du dein Finanzmanagement durch den strategischen Einsatz von Unterkonten grundlegend transformieren kannst.

Welches Geschäftskonto bietet Unterkonten an?

Auf der Suche nach einem Businesskonto mit integrierten Unterkonten? Zahlreiche traditionelle und Online-Banken halten diese effektive Option für dich bereit. Die Anzahl an verfügbaren Unterkonten variiert dabei von Anbieter zu Anbieter.

Wir haben für dich unter die Lupe genommen, welche Banken im Segment der Unterkonten herausstechen und informieren dich ebenfalls über spannende Alternativen zu klassischen Unterkonten.

1. FINOM

FINOM Geschäftskonto

Die BIC für Deutschland lautet bei Finom: FNOMDEB2XXX (Quelle: www.finom.de).

Das FINOM Geschäftskonto ist ideal für Selbstständige, Freelancer und Firmen konzipiert, die das gesamte Spektrum digitaler Kontoführungsoptionen ausschöpfen möchten.

Es bietet dir nicht nur vielfältige Zugriffsmöglichkeiten, Rechnungserstellung und intelligente Buchhaltungstools, sondern auch praktische Unterkonten, bekannt als „Wallets“ bei FINOM.

FINOM Logo

Grundgebühr pro Monat

Anzahl Wallets inklusive

FINOM Solo

0,00 € (Tarif nur für Einzelunternehmer)

1 Wallet

FINOM Start

9 € (7 € bei jährlicher Zahlung)

2 Wallets

FINOM Premium

28 € (24 € bei jährlicher Zahlung)

3 Wallets

FINOM Corporate

110 € (90 € bei jährlicher Zahlung)

4 Wallets

Kontoeigenschaften

  • FINOM-Angebot: Kostenlose Kontoführung bei FINOM Solo oder Bezahlmodelle ab 7 € bis 90 € monatlich bei Jahreszahlung.

  • Flexible Kartenoptionen: Von keiner bis zu unendlich vielen physischen und bis zu 10 virtuellen Karten pro Nutzer.

  • Zugänglich für alle: Verfügbar für natürliche und juristische Personen, inklusive einer deutschen IBAN.

  • Skalierbare Nutzerkonten: Tarifabhängige Nutzeranzahl von einem bis unendlich.

  • Kostenfreie Transaktionen: Mindestens 50 SEPA-Überweisungen gratis pro Monat; unbegrenzte Überweisungen zwischen FINOM-Konten ohne Zusatzkosten.

  • Kostenfreie Bargeldabhebungen: Genieße bis zu 20 gratis Abhebungen monatlich, jede weitere für 2 €.

  • Keine Bonitätsprüfung nötig: Profitiere von einfacher Kontoeröffnung ohne Schufa-Überprüfung, inklusive integrierter Buchhaltungs- und Rechnungstools.

  • Cashback-Vorteile: Sichere dir bis zu 3 % Cashback bei Nutzung der Debitkarte.

2. N26 Business

Das kostenlose N26 Business Standard Geschäftskonto bietet gerade Freiberuflern und Selbstständigen einen idealen Start in die Welt der Geschäftskonten. Zu Beginn der Selbstständigkeit mag dieser Plan ausreichen, doch Unterkonten sind im Gratisangebot nicht inkludiert.

Möchtest du Unterkonten nutzen, ist ein Upgrade auf N26 Business Smart erforderlich. Für monatlich 4,90 € Kontogebühren erhältst du bis zu 10 Unterkonten, die jeweils mit einer eigenen IBAN kommen. Auch der N26 Business You Plan für 9,90 € monatlich bietet dieselbe Anzahl an Unterkonten. Gleiches trifft auf den N26 Business Metal Plan zu.

Zusätzlich interessant für Geschäftskunden bei N26 ist die Möglichkeit, drei- bis achtmal monatlich kostenfrei Bargeld abzuheben. Außerdem winken 0,1 % bis 0,5 % Cashback auf alle Einkäufe.

Die übersichtliche Transaktionsliste sowie die detaillierte Einnahmen- und Ausgabenstatistik erleichtern die Verwaltung des Kontos für geschäftliche Zwecke und sorgen für Transparenz.

N26 Logo

Eigenschaften der Unterkonten

N26 Business Standard

Keine Unterkonten verfügbar

N26 Business Smart

Bis zu 10 Unterkonten mit eigener IBAN; Lastschriften und Daueraufträge möglich

N26 Business You

Bis zu 10 Unterkonten mit eigener IBAN; Lastschriften und Daueraufträge möglich

N26 Business Metal

Bis zu 10 Unterkonten mit eigener IBAN; Lastschriften und Daueraufträge möglich; Shared Spaces mit bis zu 10 Nutzern teilbar

Kontoeigenschaften

  • Vier verfügbare Kontomodelle: N26 Business Gratis, N26 Business Smart (4,90 €/Monat), N26 Business You (9,90 €/Monat), N26 Business Metal (16,90 € monatlich).

  • Mastercard Debit inklusive: Wahlweise in Wunschfarbe. Digitale Debitkarte inklusive im kostenlosen N26 Business-Plan; physische Karte gegen einmalig 10 € Liefergebühr.

  • Kontoeröffnung: Ausschließlich für natürliche Personen.

  • Cashback: 0,1% N26 Business Standard, 0,5% bei N26 Business Metal.

  • Deutsche IBAN: Verfügbar.

  • Kontokorrentkredit: Möglichkeit zu 8,9 % p. a.

  • SEPA-Überweisungen: Unbegrenzt und ohne zusätzliche Gebühren.

  • Bargeldabhebungen in Fremdwährungen: Gebührenfrei bei N26 Business You und N26 Business Metal.

  • Bargeldabhebungen in Deutschland: 3- bis 8-mal gratis; Bargeldeinzahlung möglich.

  • Aufrundungsregel: Einkaufsbetrag aufrunden und Differenz auf ein Space legen.

  • Kontoeröffnung: Mit Schufa-Check.

Gut zu wissen: Die Unterkonten (Spaces) bei N26 sind flexibel – du kannst ihre Zwecke ändern und sie umbenennen. Aber Achtung: Wird ein Space gelöscht, verlierst du auch dessen IBAN und es verbleiben nur noch neun statt zehn Spaces.

3. bunq Business

Das bunq Geschäftskonto ermöglicht das Anlegen einer beeindruckenden Anzahl an Unterkonten – bis zu 25 sind in den Kontogebühren inklusive. Damit ist bunq eine ideale Wahl, wenn du Budgets klar und deutlich separieren möchtest. Eine solche Menge an Unterkonten bedeutet, dass dein Banking wirklich aus einer Hand kommt.

Ein weiteres Plus dieses Business-Kontos ist die Möglichkeit, verschiedene Karten zu kombinieren und bis zu fünf virtuelle Kreditkarten zu nutzen. Im Easy Money und Easy Green Tarif sind vier Bargeldabhebungen pro Monat kostenfrei; weitere Abhebungen kosten nur 0,99 €. Ab der sechsten Abhebung beträgt die Gebühr 2,99 € pro Vorgang.

Als „Bank of the Free“ engagiert sich bunq stark für Nachhaltigkeit. Es gibt Tarife, bei denen Bäume gepflanzt werden – eine attraktive Option, wenn du an grünem Banking interessiert bist.

Außerdem bietet bunq mit Easy Saving ein kostenloses Geschäfts-Sparkonto an. Akzeptiert werden Freiberufler, Selbstständige, GmbH, UG, GbR, auch in Gründung.

bunq Logo

Eigenschaften der Unterkonten

Anzahl Unterkonten

Bis zu 25 in den Kontoführungsgebühren enthalten

Kosten

Kontoführungsgebühren ab 12,99 € monatlich

Zusätzliche Unterkonten

Als Pakete gegen Aufpreis zubuchbar

Einrichtung

Einfache Einrichtung der Unterkonten in der App

Kontoeigenschaften

  • Vier Kontomodelle zur Auswahl mit Kosten zwischen 0,00 € und 22,99 € monatlich.

  • Diverse Mastercards und virtuelle Karten verfügbar.

  • Je nach Tarif 0 bis 3 physische Karten inkludiert.

  • SEPA-Überweisungen kostenlos, Überweisungen außerhalb des SEPA-Raums kostenpflichtig.

  • Echtzeitüberweisungen in allen kostenpflichtigen Tarifen möglich.

  • Deutsche IBAN vefügbar.

  • 4 Gratis-Abhebungen monatlich inklusive, danach 0,99 € für die nächsten fünf Abhebungen, anschließend 2,99 € pro Abhebung.

  • Bargeldeinzahlung europaweit in über 10.000 Geschäften möglich.

  • Keine Kontoeröffnung mit Schufa-Check.

4. Commerzbank

Das Commerzbank Geschäftskonto stellt eine überzeugende Wahl für den Mittelstand dar, doch auch Gründer finden hier dank attraktiver Angebote eine ideale Heimat.

Die Commerzbank hält für Geschäftskunden zwei verschiedene Kontomodelle bereit, ergänzt durch ein spezielles Gründerpaket. Zudem sind Unterkonten sowie Möglichkeiten für Firmentagesgeld oder Festgeldanlagen für Unternehmen verfügbar.

Commerzbank Logo

Eigenschaften der Unterkonten

Anzahl Unterkonten

Mehrere, mit eigener IBAN möglich

Einrichtung

Selbstständig im Online-Banking

Fremdwährungskonto

Verfügbar für 7,90 € pro Monat

Zusätzliche Optionen

Firmentagesgeld, Depot und weitere Finanzprodukte

Kontoeigenschaften

  • Drei Kontomodelle zur Auswahl: Klassik (erste sechs Monate gratis, danach 12,90 €/Monat), Premium (29,90 €/Monat), Gründerpaket (17,90 €/Monat, ab dem 3. Jahr 29,90 €).

  • Girocard und Kreditkarten (Prepaid oder klassisch mit Kreditrahmen) gegen Aufpreis erhältlich.

  • Geeignet für natürliche Personen und alle gängigen Unternehmensformen.

  • Deutsche IBAN

  • Kontokorrentkredit zu 6,95 % p. a. möglich.

  • 10 bis 50 beleglose SEPA-Buchungen im Monat kostenlos.

  • Bargeldauszahlung kostet 2,50 € (an Commerzbank Automaten und Automaten der Cash Group).

  • Bargeldeinzahlungen am Schalter, an Automaten und im Nachttresor möglich.

  • Kontoeröffnung mit Schufa-Check.

Neukundenaktion: Das Klassik-Geschäftskonto ist jetzt die ersten 6 Monate gebührenfrei, danach fallen 12,90 €/Monat an. Plus: 100 € Willkommensbonus – ideal für Gründer!

5. Qonto

Das Qonto Geschäftskonto ist ein Angebot der französischen Neo-Bank, das sich vorrangig an kleine und mittelständische Unternehmen richtet. Auch Solo-Selbstständige, die in Deutschland, Frankreich, Italien oder Spanien leben oder dort ihren Firmensitz haben, finden in diesem Konto einen starken Partner.

Aktuell können Freiberufler noch kein Konto bei Qonto eröffnen, und bestimmte Branchen sind von der Kontoeröffnung ausgeschlossen. Dazu zählen Bereiche wie Glücksspiel, Handel mit Kryptowährungen, Tabak sowie Hellseherei und Astrologie.

Qonto bietet eine Auswahl von neun verschiedenen Kontomodellen an, deren Kosten zwischen 9 und 299 € monatlich variieren. Die Anzahl der Unterkonten orientiert sich dabei am gewählten Kontomodell.

Qonto Logo

Eigenschaften der Unterkonten

Qonto Standard / Premium

Bis zu 5 Unterkonten möglich

IBAN und Auszüge

Jedes Unterkonto mit eigener IBAN, eigenen Auszügen

Zahlungsmittel

Eigene Zahlungsmittel für jedes Unterkonto

Lastschrifteinzug

Vom Unterkonto möglich

Einrichtung

Einfache Einrichtung der Unterkonten in der App

Kontoeigenschaften

  • Neun Kontomodelle zur Auswahl mit Kosten zwischen 9 € und 249 € monatlich.

  • Umfangreiches Angebot an Kreditkarten und Mitarbeiter-Zugängen.

  • Spezielle Angebote für Gründer.

  • Deutsche IBAN verfügbar.

  • Bargeldabhebungen entweder gratis oder zu günstigen Konditionen.

  • Bargeldeinzahlungen sind nicht möglich.

  • Buchhaltungstools sind in das Konto integriert.

  • Kontoeröffnung ohne Schufa-Check.

6. Kontist

Das Kontist Geschäftskonto ist angetreten, um den Businessalltag von Freelancern und Solo-Selbstständigen zu vereinfachen. Eine kostenlose Kontoführung sowie gratis SEPA-Überweisungen sind möglich.

Unterkonten bietet Kontist derzeit nicht an. Für Übersicht sorgt die automatische Kategorisierung von Buchungen und die Steuereinschätzung in Echtzeit. Wer ein Unterkonto möchte, müsste in diesem Fall zwei Konten bei verschiedenen Banken führen.

Die Bank arbeitet jedoch aktuell daran und wird ihren Kunden wahrscheinlich in Kürze ebenfalls ein Unterkonto zum Geschäftskonto anbieten können.

Kontist Logo

Eigenschaften der Unterkonten

Unterkonten

Keine Unterkonten möglich, dafür automatische Buchungskategorisierung

Kontoeigenschaften

  • 3 Kontomodelle zur Wahl: Kontist Free 0 €, Kontist Premium 9 €, Kontist Duo 13 € monatlich

  • Virtuelle und physische Visa Debitcard

  • Für natürliche Personen

  • Deutsche IBAN

  • Steuerberaterzugang, wenn Buchhaltungsoption gewählt

  • SEPA-Überweisungen grundsätzlich kostenlos

  • Steuerberechnung

  • Als Paket mit Lexoffice buchbar

  • Bargeldabhebung 2 € pro Vorgang

  • Ohne Schufa-Check

7. Postbank

Das Postbank Geschäftskonto erfreut sich bei Unternehmerkunden, aber auch Freiberuflern und Selbstständigen traditionell einer hohen Beliebtheit. Wenn du dein Banking online erledigst, aber trotzdem nicht auf Filialdienstleistungen verzichten möchtest, könnte die Postbank deine Bank werden.

Spezielle Wallets oder ein integriertes Unterkontenmodell wie bei den Fintechs bietet die Postbank nicht an. Du hast allerdings die Möglichkeit, Unterkonten einrichten zu lassen oder einfach ein Zweit-Geschäftskonto zu führen.

Postbank Logo

Eigenschaften der Unterkonten

Art des Unterkontos

Mehrere Unterkonten mit eigener IBAN können prinzipiell eingerichtet werden. Je nach Ausstattung müssen diese Konten extra beantragt werden. Auch zweites Konto sowie mehrere Konten parallel gegen entsprechende Gebühren möglich.

Weitere Produkte

Neben Unterkonto auch Firmentagesgeld, Depot sowie weitere passgenaue Finanzprodukte möglich – wir empfehlen eine Rücksprache mit dem Bankberater. Depot zum Business Konto gratis.

Kontoeigenschaften

  • 3 Kontomodelle zur Wahl: 9,90 € monatlich, 12,90 oder 16,90 € monatlich

  • Girocard gehört zum Konto, Kreditkarten gegen Aufpreis möglich – Prepaid oder klassisch, mit Kreditrahmen

  • Für natürliche Personen und alle gängigen Unternehmensformen

  • Deutsche IBAN

  • Kontokorrentkredit möglich ab 7,99 % p. a.

  • Beleglose SEPA-Buchungen grundsätzlich kostenpflichtig, Kosten zwischen 0,10 und 0,22 € pro Transaktion

  • Bargeld kostenlos an allen Automaten der Cash Group abheben

  • Bargeldeinzahlungen am Schalter, Automaten und Nachttresor, kostenpflichtig 3,00 € je angefangene 5.000 €

  • Mit Schufa-Check

8. Deutsche Bank

Das Deutsche Bank Geschäftskonto wird gerne von Unternehmern genutzt, doch auch Freiberufler oder Selbstständige, die Dienstleistungen einer Filiale schätzen, greifen gerne auf dieses Angebot zurück.

Je nach Kontomodell können ein oder zwei Unterkonten angelegt werden.

Deutsche Bank Logo

Eigenschaften der Unterkonten

Art des Unterkontos

Unterkonto als zweites Konto mit reduziertem Grundpreis

Modellentwicklung

Erarbeitung passgenauer Modelle mit Unterkonten in der Filiale

Kontoeigenschaften

  • 3 Kontomodelle zur Auswahl: Kosten zwischen 12,90 und 34,90 € monatlich

  • Girocard und Kreditkarte, mehrere möglich, in Kontogebühren enthalten oder zubuchbar

  • SEPA-Buchungen immer kostenpflichtig – zwischen 0,06 und 0,25 € pro Vorgang

  • Bargeld abheben gratis an Automaten der Cash Group

  • Bargeldeinzahlungen am Schalter möglich (4 Gratis-Einzahlungen bei Premiumkonto, 2 beim Classic Konto)

9. VIABUY Prepaid Mastercard

VIABUY ist eine Kreditkarte mit Kontofunktion. Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler haben die Möglichkeit, diese Businesslösung mit luxemburgischer IBAN schnell und ohne Schufa zu eröffnen. Das Onlinekonto ist auf den alltäglichen Zahlungsverkehr ausgerichtet.

Mit der Kreditkarte auf Guthabenbasis lässt sich weltweit Bargeld zum Preis von 5 € pro Vorgang abheben. Unterkonten oder weitere Finanzprodukte existieren nicht. VIABUY wird für eine einmalige Gebühr von 69,90 € aktiviert und kostet im ersten Jahr 19,90 €.

Soll VIABUY mit Unterkonten genutzt werden, müsste für jeden Zweck ein weiteres Konto eröffnet werden. Das ist kostenintensiv.

VIABUY Logo

Eigenschaften der Unterkonten

Unterkonten

Kein Unterkonto möglich, mehrere Konten können eröffnet werden

10. Global-Konto

Das Global-Konto ist eine schufafreie Banking-Lösung aus Deutschland. Die Prepaidkarte mit Kontofunktion für Freelancer, Kleinunternehmer und Unternehmen wird auf Guthabenbasis geführt und kostet 68, oder 98 € für juristische Personen im Jahr. Dafür gibt es eine Mastercard Debit.

Wer auf der Suche nach einem einfachen, funktionalen Geschäftskonto ohne Schufa ist, findet mit dem Global-Konto eine gute Alternative vor.

Unterkonten lassen sich allerdings nicht einrichten. In diesem Fall müssten weitere Konten für jeden Zweck bei dem Anbieter eröffnet werden, was unter dem Strich ziemlich teuer werden kann.

Global-Konto Logo

Eigenschaften der Unterkonten

Unterkonten

Kein Unterkonto möglich, mehrere Konten können eröffnet werden

Hinweis nach § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Bitte beachte, dass diese Übersicht keinen kompletten Marktüberblick darstellt.

Geschäftskonto mit Unterkonten: das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Geschäftskonto mit Unterkonten kannst du deine Finanzen klar und übersichtlich strukturieren.

  • Du kannst für verschiedene Projekte oder Budgets separate Konten führen, was die Buchhaltung vereinfacht.

  • Achte darauf, dass einige Banken für zusätzliche Unterkonten Gebühren verlangen könnten.

  • Diese Konten sind ideal für Rücklagenbildung, sodass du für Steuern oder unvorhergesehene Ausgaben immer vorbereitet bist.

  • Du hast die Möglichkeit, Einnahmen und Ausgaben einzelner Geschäftsbereiche präzise zu verfolgen und zu verwalten.

  • Unterkonten bieten Flexibilität, da du sie nach Bedarf anpassen oder schließen kannst.

  • Sie sind besonders nützlich für Unternehmen, die eine detaillierte Finanzverwaltung benötigen und ihre Mittel effektiv einsetzen wollen.

Was ist ein Unterkonto?

In der Finanzwelt gilt das Unterkonto als verlängerter Arm des Hauptgeschäftskontos. Es dient dazu, spezifische Geldströme gezielt zu kanalisieren und zu verwalten, wodurch eine höhere Strukturiertheit und Übersichtlichkeit gewährleistet wird.

  • Was ist ein Unterkonto?: Ein Unterkonto agiert weitestgehend als Nebenkonto des Hauptgeschäftskontos. Es besitzt eine eigene IBAN und ermöglicht eigenständige Transaktionen, bleibt jedoch stets mit dem Hauptkonto verknüpft und unter dessen „Dach“.

  • Wie unterscheidet es sich vom Hauptkonto?: Während das Hauptkonto als zentrale Finanzdrehscheibe agiert, sind Unterkonten spezialisiert und können beispielsweise für bestimmte Projekte, Rücklagen oder spezifische Geschäftsbereiche angelegt werden. Dies erleichtert die Zuordnung und Kontrolle von Einnahmen und Ausgaben in definierten Segmenten.

Die Einrichtung und Nutzung von Unterkonten kann insbesondere für wachsende Unternehmen oder Selbstständige mit mehreren Einnahmequellen ein wertvolles Instrument sein. Sie ermöglichen, Finanzen geordnet und übersichtlich zu halten und tragen zur Effizienzsteigerung im Finanzmanagement bei.

Welche Arten gibt es bei einem Unterkonto?

Je nach Anbieter können Bankkunden zwischen einem oder sogar verschiedenen Typen von einem Unterkonto bei einem Geschäftskonto wählen:

Vermietest du Immobilien, solltest du die Mieteinnahmen auf einem speziellen Geschäftskonto verwalten. Bei einem derartigen Vermieterkonto lassen sich verschiedene Unterkonten für die monatlichen Zahlungen der Mieter oder Rücklagen für die Instandhaltung anlegen.

Ein komplettes Vermieterpaket bietet die DKB an. Zu diesem Angebot gehört neben mehreren Unterkonten auch das Mietkautionskonto, auf dem die Kaution des Mieters rechtssicher angelegt wird.

Tipp: Prüfe bei der Auswahl eines Geschäftskontos genau die Art der Unterkonten. Für aktiven geschäftlichen Zahlungsverkehr sind Anbieter von Pockets oft weniger geeignet.

Wie funktioniert ein Unterkonto?

Stell dir das Unterkonto als deine persönliche Finanzschublade vor. Es hat seine eigene IBAN, wodurch es sich klar vom Hauptkonto abgrenzt. Das erlaubt dir, Transaktionen eigenständig und unabhängig vom Hauptkonto zu tätigen. Egal, ob du via SEPA-Überweisungen Geld senden möchtest, Zahlungen von Kunden erwartest oder Geld zwischen Haupt- und Unterkonto verschiebst – alles geht reibungslos.

Besonders praktisch: Du möchtest einen Überblick über deine Finanzen? Kein Problem! Alle deine Unterkonten und deren Bewegungen siehst du bequem im Online-Banking oder direkt in deiner Bank-App.

Und für den perfekten Durchblick sorgt der individuelle Kontoauszug jedes Unterkontos. Diesen kannst du nicht nur herunterladen, sondern bei Bedarf auch direkt an deinen Steuerberater weiterleiten. Perfekt für eine lückenlose Buchhaltung und ideale Rücklagenbildung!

Zielgruppen: Wer benötigt ein Geschäftskonto mit Unterkonten?

Ein Geschäftskonto mit Unterkonten erweist sich als besonders nützlich für Unternehmer und Freiberufler, die eine klare Abgrenzung ihrer finanziellen Ströme suchen. Es erleichtert eine genaue Budgetierung und bietet Übersicht über unterschiedliche Projekte oder Geschäftsbereiche.

Start-ups und kleinere Unternehmen ziehen Vorteile aus dieser Möglichkeit, indem sie ihre Geschäftsausgaben effizienter verwalten, was wiederum die Buchhaltung vereinfacht und eine transparente Finanzübersicht schafft.

Für mittelständische Betriebe sind Unterkonten eine effektive Lösung, um Abteilungsbudgets separat zu verwalten und Finanzströme innerhalb des Unternehmens übersichtlich zu halten, was besonders im Kontext der Geschäftskonto-Pflicht von Bedeutung ist.

Im E-Commerce helfen solche Konten dabei, Umsätze aus verschiedenen Verkaufskanälen zu ordnen und zu überwachen.

Zusammengefasst sind Geschäftskonten mit Unterkonten für jede Art von Unternehmen vorteilhaft, die eine detaillierte und flexible Finanzverwaltung benötigen.

Vor- und Nachteile von Unterkonten bei Geschäftskonten

Unterkonten bei Geschäftskonten bieten eine Reihe von Vorteilen, können aber auch gewisse Herausforderungen mit sich bringen. Hier ein Überblick über die wesentlichen Vor- und Nachteile:

Vorteile von Unterkonten

  • Bessere Organisation: Unterkonten ermöglichen eine klare Trennung von Finanzströmen, was besonders bei der Verwaltung von Projektbudgets oder verschiedenen Geschäftsbereichen hilfreich ist.

  • Erleichterte Buchhaltung: Durch die separate Führung von Konten wird die Buchführung übersichtlicher und weniger fehleranfällig.

  • Zielgerichtete Budgetkontrolle: Mit Unterkonten lassen sich Budgets für spezifische Zwecke einrichten und überwachen, was zu einer effizienteren Finanzverwaltung führt.

  • Anpassungsfähigkeit: Unterkonten bieten Flexibilität in der Finanzverwaltung, da sie nach Bedarf eingerichtet und aufgelöst werden können.

Nachteile von Unterkonten

  • Komplexität: Die Führung mehrerer Unterkonten kann, besonders bei einer großen Anzahl, zu einer erhöhten Komplexität in der Verwaltung führen.

  • Potenzielle Kosten: Einige Banken verlangen für zusätzliche Unterkonten Gebühren, was die Kosten für das Geschäftskonto in die Höhe treiben kann.

  • Eingeschränkte Verfügbarkeit: Nicht alle Banken bieten die Option für Unterkonten an, was die Auswahl an Bankpartnern einschränken könnte.

  • Verwaltungsbedarf: Die Pflege und das Monitoring mehrerer Konten erfordern einen höheren Verwaltungsaufwand und eine konstante Überwachung.

Wie funktioniert die Eröffnung eines Unterkontos?

Die effektive Trennung von Geschäftsausgaben und spezifischen Budgetposten kann für Unternehmer und Selbstständige ein entscheidender Faktor für ein gelungenes Finanzmanagement sein. Hierbei kommen Unterkonten ins Spiel, die eine klare Strukturierung des Kapitals ermöglichen. Doch wie genau funktioniert die Eröffnung eines solchen Unterkontos?

In der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir dir, wie du ohne viel Aufwand ein Unterkonto zu deinem Geschäftskonto hinzufügst.

  • 1

    Anmelden im Online-Banking: Logge dich mit deinen Zugangsdaten in deinem Geschäftskonto im Online-Banking ein.

  • 2

    Bereich für Kontoverwaltung finden: Navigiere zum Bereich „Kontoverwaltung“, „Konto hinzufügen“ oder einem ähnlich benannten Menüpunkt, je nachdem, wie deine Bank diese Funktion bezeichnet.

  • 3

    Option für Unterkonto auswählen: Klicke auf „Neues Unterkonto eröffnen“, „Unterkonto hinzufügen“ oder eine vergleichbare Option.

  • 4

    Details angeben: Je nach Bank wirst du eventuell aufgefordert, Details wie einen Namen für das Unterkonto oder einen Verwendungszweck anzugeben. Dies hilft dir später dabei, den Zweck des Kontos auf einen Blick zu erkennen.

  • 5

    Bestätigen: Nachdem du alle erforderlichen Informationen eingegeben hast, klicke auf „Bestätigen“, „Eröffnen“ oder den entsprechenden Button, um das Unterkonto anzulegen.

  • 6

    IBAN des Unterkontos: Nach erfolgreicher Erstellung wird dir die IBAN des neuen Unterkontos angezeigt. Notiere dir diese oder speichere sie an einem sicheren Ort.

  • 7

    Kontoeinstellungen anpassen (optional): Manche Banken bieten erweiterte Funktionen für Unterkonten an, wie Überziehungsrahmen oder Benachrichtigungsoptionen. Passe diese Einstellungen nach Bedarf an.

Gut zu wissen: Bestandskunden richten sich neue Unterkonten einfach in der App ein und können sie dort gleich freischalten lassen. Das erspart Kontoeröffnungen und das Ausfüllen und Einreichen von Formularen.

Effektive Nutzung von Subkonten: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Die Verwendung von Unterkonten bietet zahlreiche Optionen, um deine geschäftlichen Finanzen effektiver zu verwalten. Hier sind einige der Schlüsselmöglichkeiten:

  • Budgetverwaltung: Unterkonten eignen sich hervorragend zur Trennung und Verwaltung verschiedener Budgets, sei es für Projekte, Abteilungen oder spezifische Geschäftsausgaben.

  • Einkommensverteilung: Bei mehreren Einkommensquellen kannst du Unterkonten verwenden, um Einnahmen geordnet zu halten und den Überblick zu bewahren.

  • Projektfinanzierung: Du kannst Unterkonten nutzen, um Finanzmittel für einzelne Projekte separat zu führen und so einen besseren Überblick zu behalten.

  • Rücklagenbildung: Sie sind ideal, um Rücklagen für Steuern, unerwartete Ausgaben oder Investitionen anzusparen.

  • Kostenkontrolle: Durch die Zuweisung von Ausgaben zu bestimmten Unterkonten kannst du Ausgaben besser nachverfolgen und kontrollieren.

  • Zielorientiertes Sparen: Sie ermöglichen es dir, für konkrete Ziele, wie Geschäftserweiterungen oder -verbesserungen, gezielt zu sparen.

  • Finanzübersicht: Eine klare Trennung durch Unterkonten hilft bei der Übersicht und Analyse deiner Finanzen, was die strategische Planung erleichtert.

Hinweis: Beginne früh mit Rücklagen, da Existenzgründer anfangs oft keinen Kontokorrentkredit bekommen. Kleine, regelmäßige Beträge auf einem Unterkonto sind ein guter Start, den du später steigern kannst.

Fazit

Ein Geschäftskonto mit Unterkonten ist ein mächtiges Werkzeug für Unternehmer und Freiberufler. Es ermöglicht eine effiziente Budgetverwaltung und sorgt für eine klare Trennung der Finanzströme. Durch die Möglichkeit, Gelder für spezifische Zwecke wie Projekte, Rücklagen oder Ausgaben zu separieren, erleichtert es die Buchhaltung und stärkt die finanzielle Übersicht.

Obwohl es mit einer gewissen Komplexität und potenziellen zusätzlichen Kosten verbunden sein kann, überwiegen die Vorteile für die meisten Geschäftsmodelle. Die flexible Anpassung der Unterkonten an die individuellen Bedürfnisse des Geschäfts macht sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil einer effektiven Finanzstrategie.

Insgesamt bieten Geschäftskonten mit Unterkonten eine wertvolle Struktur, die es ermöglicht, Geschäftsfinanzen präzise und zielorientiert zu verwalten.

FAQ

Was ist ein Geschäftskonto mit Unterkonten?
Für wen eignet sich ein Geschäftskonto mit Unterkonten?
Wie viele Unterkonten kann ich eröffnen?
Sind Unterkonten kostenpflichtig?
Kann ich für jedes Unterkonto eine eigene IBAN erhalten?
Wie richte ich Subkonto ein?
Kann ich die Unterkonten benennen?
Sind Unterkonten für die Buchhaltung vorteilhaft?
Kann ich Lastschriften und Daueraufträge für Unterkonten einrichten?
Wie wirken sich Subkonten auf meine Steuererklärung aus?
Bieten alle Banken Geschäftskonten mit Unterkonten an?
Sind Geschäftskonten mit Unterkonten auch für Start-ups geeignet?
Kann ich Unterkonten auch wieder schließen?

Führst du ein oder mehrere Unterkonten bei deinem Geschäftskonto? Wie sind deine Erfahrungen im unternehmerischen Alltag? Hast du Empfehlungen für uns? Schreibe uns deine Meinung in die Kommentarspalte.

4.3 von 5 aus 30 Bewertungen

Mit umfangreicher Erfahrung in Finance & Accounting biete ich zusammen mit unserem Redaktionsteam auf Geschaeftskonten24.net wertvolle Ratschläge und tiefgreifende Analysen zu verschiedenen Geschäftskonten, um anderen bei der Auswahl des optimalen Businesskontos zu helfen. Unser Ziel ist es, eine zuverlässige und informative Ressource für alle Geschäftskunden zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar
*Pflichtfeld
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Christian

Bei N26 ist kein kostenloses Unterkonto verfügbar.